Skip to main content

Unabhängig, aber nicht allein: So wichtig ist der Kontakt zu gleichgesinnten Freelancern

Egal, ob du als Freelancer im Homeoffice arbeitest oder als digitaler Nomade unterwegs bist: Austausch mit Gleichgesinnten ist ein wichtiger Faktor, um dein Business voranzubringen und in Balance zu bleiben. Wir geben dir Tipps, wie du am besten mit anderen in Kontakt kommst!

Fäuste, die sich im Kreis treffen


Als digitaler Nomade oder Selbstständiger hast du die Freiheit, von überall aus in der Welt zu arbeiten. Viele Webworker malen sich den Traum vom ortsunabhängigen Arbeiten vor allem am Anfang in strahlenden Farben aus. Weg mit dem grauen Alltag in der Tretmühle, raus in die Welt und sein eigener Herr sein! Doch nach ein paar Monaten schleicht sich oft etwas ein, das bei der ersten Euphorie gern in den Hintergrund gedrängt wird: Einsamkeit.
 
Kein fester Wohnsitz, heute hier, morgen dort: Wer ständig unterwegs ist und fernab des klassischen Büros arbeitet, dem fällt es schon mal schwer, Routinen aufzubauen und Freundschaften zu pflegen – vor allem, wenn Freunde und Bekannte selbst einen ganz anderen Lebensstil haben. Nicht ohne Grund ist die digitale Nomadenszene für ihre Offenheit bekannt und bietet vielfältige Möglichkeiten, sich quer über den Globus zu vernetzen, denn: Menschen brauchen Menschen!

Soziale Kontakte: ein oft unterschätzter Faktor

 
Selbst introvertierte Persönlichkeiten, die gerne viel alleine sind, benötigen von Zeit zu Zeit den Austausch mit anderen – sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Bereich. Denn wer immer nur den Blick auf sich selbst wirft, verpasst die Chance, sein Denken um neue Blickwinkel zu erweitern und von anderen zu lernen. Und als Freelancer weißt du, dass lebenslanges Lernen ein wichtiger Faktor für den nachhaltigen Erfolg als Selbstständiger ist!
 
Selbst wenn du nicht als Digital Nomad ständig auf Reisen bist, du arbeitest als selbstständiger Freelancer meist allein von zu Hause aus, statt in einem Büro voller Kollegen. Was im besten Fall für mehr Produktivität, Fokus und Konzentration sorgt, fängt nach einiger Zeit oft an, zur Belastung zu werden, wenn es an sozialen Kontakten mangelt. Spätestens wenn die Katze sich gähnend wegdreht, weil du schon wieder mit ihr über dein letztes Werk diskutieren willst, ist es Zeit, sich um mehr Kontakt zur Außenwelt zu bemühen.
 
Sich auf fachlicher Ebene auszutauschen und mit unterschiedlichen Menschen in Kontakt treten zu können, bedeutet in jedem Fall einen Gewinn für dich. Denn letztlich ist konstruktive Kritik, genau wie Anerkennung durch andere, ein bedeutender Motivationsfaktor, der nicht nur hilfreich, sondern auch essentiell für die persönliche Weiterentwicklung ist.

 

Gruppe von Menschen am Schreibtisch

Gemeinsam offline: Hier treffen sich Freelancer und digitale Nomaden

 
Der Austausch mit Gleichgesinnten kann also viel zu deinem persönlichen Wohlbefinden und deinem beruflichen Erfolg beisteuern. Als digitaler Nomade und Webprofi hast du online natürlich viele Möglichkeiten, Kontakte zu knüpfen. Manchmal muss man sich aber einfach von Angesicht zu Angesicht austauschen. Die gute Nachricht: Auch offline gibt es so einige Optionen für Webworker.

Co-Working – aus dem Homeoffice ins echte Büro

 
Besonders beliebt ist das Konzept des Co-Workings, das Freelancer der unterschiedlichsten Professionen in einem gemeinsamen „Büro“ vereint. Nicht nur in Europa, sondern auf der ganzen Welt schießen sogenannte Co-Working-Spaces wie Pilze aus dem Boden. Allein in Deutschland gibt es hunderte solcher Locations, oft auch mehrere innerhalb einer Stadt. Gerade in größeren Städten wie Berlin, Köln, Mainz, München oder Hamburg stehen mehrere dieser Arbeitsstätten zur Verfügung. Durch eine kurze Google-Suche oder einen Blick in das Verzeichnis der Co-Working-Spaces in Deutschland findest du sicher schnell ein Co-Working-Büro in deiner Nähe. Einen ausführlichen Bericht, wie Co-Working funktioniert – inklusive der Vor- und Nachteile – findest du in unserem Blogbeitrag zum Thema.
 
Sehr gefragt bei ortsunabhängigen Freelancern sind darüber hinaus Co-Working-Spaces an exotischen Orten wie Chiang Mai, dem Hotspot für digitale Nomaden, oder Trend-Metropolen wie New York, Los Angeles, Lissabon, Madrid und Barcelona. Aber auch in Deutschland gibt es einige besonders inspirierende Co-Working-Locations, die Lust auf neue Projekte machen.

Zusammen arbeiten und leben für Fortgeschrittene: Co-Living

 
Wer noch eine Stufe weitergehen möchte, kann sich mit dem Thema Co-Living auseinandersetzen. Hinter dem Begriff steckt das Ziel, ein weltweit wirkendes Netzwerk an Menschen zu etablieren, die kreativ miteinander arbeiten und sich überall zuhause fühlen wollen. Da man sich hier komplett möbliert einmietet, hat man keinen unnötigen Ballast, kann flexibel reisen und hat doch ein voll eingerichtetes, schönes „Heim“ inklusive Büro und Gleichgesinnten zum Austausch. Ein tolles Beispiel für ein funktionierendes Co-Living-Projekt ist Co-Living Hamburg. Eine englischsprachige Liste mit Co-Working- und Co-Living-Projekten rund um den Globus gibt es hier.
 
Seine Wurzeln hat das Konzept des Co-Livings übrigens in den USA, wo 2006 die Rainbow Mansion als erstes Wohnprojekt dieser Art realisiert wurde. Auch wenn einem selbst der Schritt des gemeinsamen Wohnens und Schaffens vielleicht zu viel ist, spannend ist das Thema allemal!

Von der Konferenz über die Messe zum Workshop und zurück

 
Freelancer, die kein Co-Working-Angebot in ihrer Nähe finden, oder digitale Nomaden, die wenig Lust verspüren, sich Büro oder Wohnung mit anderen zu teilen, haben trotzdem die Möglichkeit, sich regelmäßig mit anderen zu vernetzen. Am einfachsten geht das durch Events wie zum Beispiel die Digitale Nomaden Konferenz DNX. Ob bei der deutschsprachigen Ausgabe in Berlin oder der englischsprachigen DNX Global in spannenden Metropolen wie Lissabon und Barcelona: Hier bleibst du garantiert nicht lange alleine! Neben inspirierenden Vorträgen von erfolgreichen Speakern der Szene erwarten dich zahlreiche Workshops und Networking-Events.
 
Neben Konferenzen kannst du außerdem Fachmessen besuchen, um dich nicht nur über die neusten Trends deiner Branche zu informieren, sondern auch, um dich mit Kollegen auszutauschen. Manchmal inspiriert das Gespräch mit jemandem aus einer verwandten oder auch völlig anderen Branche: Du entdeckst unerwartete Parallelen oder ein völlig neues Verständnis für alte Herausforderungen. Als Texter hast du wahrscheinlich viele Interessen, die du mit dem Schreiben verknüpfen kannst, zum Beispiel Fitness, Mode, IT, Technik, Ernährung oder Fotografie. Für jedes Thema gibt es regelmäßig spannende Fachmessen, denen gerade in der Kreativbranche oft ein Workshop-Programm angeschlossen ist.
 
Workshops, Mastermind Retreats und Co-Working-Camps haben gemeinsam, dass du nur für einen bestimmten Zeitraum mit Gleichgesinnten zusammenkommst, um gemeinsam intensiv an den jeweiligen Projekten zu arbeiten. Ziel ist es, sich komplett aus dem Alltag herauszuziehen und sich zu fokussieren. Auch hier gibt es die unterschiedlichsten Angebote, viele davon richten sich speziell an digitale Nomaden und finden an exotischen Orten statt. Ein Freizeitprogramm ist ebenfalls integriert. So verbindest du Arbeit, Vergnügen und Gemeinschaft!

 

Spinnennetz im Morgentau

Online vernetzt: Communitys für Webworker

 
Du hast deine Inspirationsquelle offline schon gefunden oder willst die Zeit bis zum nächsten Event überbrücken? Vielleicht bist du auch Einsteiger und traust dich noch nicht direkt auf eine große Veranstaltung? Im Web kannst du dich in Ruhe an die Szene herantasten. Gerade introvertierten Menschen fällt eine erste Kontaktaufnahme über das Netz oft leichter. Online-Communitys haben darüber hinaus natürlich den Vorteil, dass du sofort mit anderen in Kontakt treten kannst, egal an welchem Ort du gerade lebst und arbeitest.

Diese Angebote gibt es im Netz:

 

  • Dir stehen zahlreiche kostenfreie sowie kostenpflichtige Möglichkeiten zur Verfügung, dich im Web zu vernetzen. Am bekanntesten und am häufigsten vertreten sind sicherlich Facebook-Gruppen. Es gibt sie für so ziemlich jede Branche und auch speziell für digitale Nomaden, wie zum Beispiel die Gruppe vom Citizen Circle. Auch die Textbroker-Autoren haben eine eigene Gruppe.
  • Neben Facebook-Gruppen sind themenspezifische Foren beliebt, etwa um sich bei Experten Rat zu holen oder zu fachsimpeln. In manchen Foren werden regelmäßige Stammtische organisiert, um sich auch offline einmal kennenzulernen. Textbroker bietet Autoren ein eigenes Autoren-Forum, das über den Autoren-Account zugänglich ist. Hier können sich Texter in vertraulicher Umgebung rund um ihre Tätigkeit bei Textbroker austauschen. Gerade Neueinsteiger finden so Unterstützung von routinierten Textern.
  • Ein Angebot, das sich speziell an Frauen richtet, kommt von Carina Hermann. Die geschlossene Community Femininjas ist der erste deutschsprachige Online-Co-Working-Space nur für Frauen. Hier gibt es die Wahl zwischen kostenpflichtigen Basis- und Plus-Mitgliedschaften.

Gemeinsam stärker

 
Soziale Kontakte beziehungsweise der Austausch mit Gleichgesinnten sind ein wichtiger Baustein für den Erfolg als Freelancer. Es gibt sowohl online als auch offline viele Möglichkeiten, sich zu vernetzen und auszutauschen. Natürlich passt nicht jede der hier vorgeschlagenen Möglichkeiten auf jeden Freelancer oder digitalen Nomaden. Probiere einfach aus, welche Option für dich die richtige ist.
 
Du hast den für dich perfekten Weg gefunden, damit dir im Homeoffice nicht die Decke auf den Kopf fällt? Dann teile uns deine Strategie gerne mit!



Du hast Spaß am Schreiben und willst damit Geld verdienen? Einfach bei Textbroker als Autor registrieren!
Hier entlang zur Anmeldung
 


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Managed-Service

Sie wollen komplette Textprojekte auslagern und hochwertige Qualitätstexte erhalten? Sie interessieren sich für weitere Content-Services wie etwa Suchmaschinenoptimierung nach WDF*IDF oder die Verwaltung Ihres Blogs? Dann lernen Sie unseren Managed-Service kennen und profitieren Sie von unserem Rundum-Sorglos-Paket.

Unverbindliches Angebot anfordern!

Self-Service

Sie benötigen aktuellen Text-Content? Im Self-Service können Sie Ihren Wunschtext schnell und einfach selbst beauftragen – und das zu Top-Konditionen.

Jetzt kostenlos registrieren!

Autoren

Tausende Autoren weltweit verdienen beim Pionier unter den Textbörsen Geld mit ihren Texten. Sie entscheiden selbst, wann und wie viel sie schreiben und können sich ein flexibles Einkommen sichern. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Texte zu Geld machen.

Jetzt kostenlos registrieren!