Skip to main content

Produkttexte kaufen – wie Top-Content deine Verkäufe ankurbelt

Lass Profis deine Produkttexte erstellen und werte so deinen Shop auf.

Gelange einfach zu professionellen Produktbeschreibungen


Produkttexte

Warum brauchst du Produkttexte?


Du brauchst Produkttexte für deinen Onlineshop oder deine Firmenseite, weil der Verkauf im Internet anders verläuft als in der analogen Welt und doch den gleichen Gesetzen folgt. Kommen Kunden in dein Geschäft, führst du ein Verkaufsgespräch mit ihnen. Du erklärst das Produkt, führst es womöglich vor und entfachst Begeisterung in deiner Kundschaft. Produkttexte erfüllen im Onlinehandel die gleiche Aufgabe.

Es ist jedoch wichtig, dass deine Produktbeschreibungen professionell geschrieben sind und alle wichtigen Informationen enthalten. Kunden wollen wissen, womit sie es zu tun haben. Um den Bedürfnissen moderner Internetnutzer gerecht zu werden, gehen deshalb immer mehr Unternehmen dazu über, Produkttexte einzukaufen.

Der Trend zum Einkaufen im Web beschleunigt sich

Im Auftrag der Web-Plattform Bloomreach wertete die US-Agentur Forrester Consulting die Verkaufsstatistiken von Unternehmen in aller Welt ebenso wie die Aussagen von Konsumenten aus. Dabei wurden auch B2B- und B2C-Unternehmen befragt – mit folgendem Ergebnis: Mittlerweile ist gut ein Drittel der Unternehmer davon überzeugt, nur durch Onlinehandel wettbewerbsfähig zu bleiben. Doch die Studie brachte auch enormes Verbesserungspotenzial ans Licht. Gerade die Auswertung der deutschen Kunden zeigt, dass die Online-Branche hierzulande noch einiges besser machen könnte. So hatten 70 Prozent der Befragten Probleme, das gesuchte Produkt zu finden. Gründe dafür: fehlende oder ungenaue Produktbilder oder Produktbeschreibungen. 80 Prozent gaben an, dass sie ausführliche Informationen zu ihren Wunschprodukten erwarten. Bloß 24 Prozent der Online-Händler konnten ihren Kunden detaillierte Produkttexte mit passenden Bildern präsentieren.

Wir sehen also, dass nach wie vor eine große Lücke zwischen Konsumentenwünschen und dem tatsächlich vorhandenen Online-Angebot klafft. Du brauchst gute Produkttexte, um von der wachsenden Kauflust im Internet zu profitieren.


Lass dir jetzt professionelle Produkttexte erstellen, bevor deine Konkurrenz dich abhängt.

Jetzt kostenlos anmelden

Was zeichnet gute Produkttexte aus?


Gute Produkttexte

Jede Produktbeschreibung beginnt mit einer aussagekräftigen Überschrift. Diese muss das Interesse des Lesers wecken und sollte daher möglichst viele Produktinformationen enthalten. Produktdaten wie Name, Abmessungen, Farben oder Verwendungszweck werden deshalb in vielen Onlineshops gleich in die Headline übernommen.

Auf die Überschrift folgt ein Einleitungstext. Dieser sogenannte Teaser enthält alle wichtigen Produktinformationen und soll Lust machen, den ausführlicheren Part der Artikelbeschreibung zu studieren. Außerdem sollen Leser alle relevanten Informationen angezeigt bekommen, bevor sie weiter nach unten scrollen müssen. Überschrift und Teaser stehen dabei in Einklang mit dem Produktbild. Der USP (Unique Selling Proposition) sollte bereits jetzt klar werden. Warum ist genau dieses Produkt eine ausgezeichnete Wahl?

Nun folgt eine umfangreiche Artikelbeschreibung, in der die Vorzüge des Produkts ausführlich geschildert werden. Hier darf gern bildhaft geschrieben werden. Leser sollen sich vor dem inneren Auge vorstellen, wie sie das Produkt benutzen. Sehr simple Artikel – Pappteller, Reißzwecken, Küchenpapier, etc. – kommen durchaus auch ohne diese umfassende Beschreibung aus.

Wird ein Produkt in vielen Varianten angeboten, die sich nur in einem Detail – zum Beispiel der Farbe – unterscheiden, reicht ein Text für alle Versionen aus. Die Farbe kann einfach über ein Bedienfeld auswählbar sein. Es wäre auch kaum möglich, für 24 identische Gardinen, bei denen nur die Farbe abweicht, 24 anspruchsvolle und einzigartige Texte zu schreiben.

Das bringt uns zum nächsten wichtigen Punkt: Wie alle Texte im Web sollten auch Produkttexte einzigartig sein. Doppelte oder kopierte Texte sind nicht nur langweilig, sondern womöglich auch noch illegal, wenn dir die Rechte dazu fehlen. In jedem Fall sorgen sie für ein schlechtes Suchmaschinenranking. Wenn du Produkte auf deiner eigenen Seite und in externen Shops wie eBay oder Amazon verkaufst, brauchst du dort eigenen Unique Content.

Neben Fließtexten stellen Listen das zweite Standbein guter Produkttexte dar. Vielen Interessenten reicht eine ausführliche Auflistung aller Daten und Fakten schon für die Kaufentscheidung aus. Dies gilt besonders für Fortgeschrittene, die das Produkt schon kennen.

Nehmen wir als Beispiel das Trendsportgerät des Sommers: das Stand-up-Paddleboard (SUP). Dabei handelt es sich im Wesentlichen um ein Surfbrett, auf dem man aufrecht stehend mithilfe eines langen Paddels auf dem Wasser navigiert. Das Prinzip ist einfach, doch dahinter verbirgt sich ein ganzer Kosmos aus unterschiedlichen Boards mitsamt Zubehör. Kunden wollen genau wissen, was für ein Stand-up-Board sie bekommen. Folgende Informationen werden dabei benötigt:


  • Name, Marke und Hersteller

  • Handelt es sich um ein festes oder um ein aufblasbares Board?

  • Wie lang, breit und stabil ist das Brett? Dies beeinflusst das Fahrverhalten und die Kippstabilität.

  • Handelt es sich um ein Einsteiger- oder Kindermodell oder ein SUP für Fortgeschrittene?

  • Wie hoch ist die maximale Gewichtsbelastung?

  • Aus welchem Material besteht das Stand-up-Board?

  • Welche Features hat es? Spanngurte für Gepäck, abnehmbare Finne, etc.

  • Welches Zubehör gibt es für das SUP zu kaufen? Die aufblasbaren Varianten werden häufig als Komplett-Set mit Tragetasche, Paddel und einer Hochleistungspumpe verkauft. Oft sind auch Sicherheitsleinen fürs Fußgelenk und Reparatur-Kits Teil solcher Sets.

  • In welchen Farben oder Mustern ist das Board erhältlich?

  • Was kostet es? Der Preis sollte auf den ersten Blick zu sehen sein.

  • Wie lange gilt die Garantie des Herstellers?

Je nachdem, um was für Produkte es geht, ändern sich die nötigen Angaben. Bei Lebensmitteln spielen der Herkunftsort, Anbau- oder Zuchtmethoden, Öko-Siegel und Inhaltsstoffe eine wichtige Rolle. Die Inhaltsstoffe sind auch bei Medikamenten sehr wichtig. Möbel, Maschinen und andere Objekte müssen womöglich erst zusammengebaut werden und werden als Bausatz verschickt.

Grundsätzlich sollten nach der Lektüre der Produktbeschreibung alle Fragen der Kunden beantwortet sein. Dazu gehört mitunter auch die Angabe, für wen der jeweilige Artikel nicht geeignet ist. Ein prominentes Beispiel hierfür ist die Epilepsie-Warnung bei Videospielen. Warnhinweise (entflammbar, nicht essbar, nicht in der Mikrowelle trocknen, etc.) müssen verpflichtend genannt werden. Das Gleiche gilt für Vorschriften und Bedingungen für Verkauf und Nutzung (Volljährigkeit, Fahrzeugführerlizenz, etc.).

Natürlich spielt auch die Anrede der Kunden eine Rolle. Ob die Leser geduzt oder gesiezt werden, hängt von den Gewohnheiten der Zielgruppe ab. Beim Wassersport und anderen Freizeitaktivitäten ist eine ungezwungene Anrede geläufig. Verkaufst du Finanzprodukte oder medizinisches Zubehör, solltest du eine förmliche Anrede wählen.

Hand mit Glühbirne
Suchmaschinenoptimierung bei Produkttexten

Produkttexte mit einem hohen Informationsgehalt haben bereits sehr gute Voraussetzung für ein hohes Suchmaschinenranking. Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) sorgt nun dafür, durch die Anordnung von Keywords in Fließtexten und Überschriften optimale Bedingungen für die Suchroboter von Google und anderen Suchmaschinen zu schaffen. Diese sind weitaus intelligenter als noch vor einigen Jahren und absolut in der Lage, Texte auch nach Kriterien wie Inhalt und Lesbarkeit zu beurteilen.

Im Falle unseres Stand-up-Boards würde Google zunächst den Produktnamen in der Hauptüberschrift lesen. Danach geht der Suchroboter die folgenden Textpassagen durch. Hier stößt er auf Hauptkeyword und verwandte Schlüsselbegriffe, die gezielt in den Sub-Headlines und Absätzen der Produktbeschreibung verteilt wurden. Paddelboard, Paddel, SUP, Wassersport, aufblasbar, nicht-aufblasbar, etc. wären typische Keywords für den Verkaufstext eines Stand-up-Boards.

Googles Suchroboter erkennen, ob diese Schlüsselwörter in einem lesbaren, informativen Text stehen oder nur lieblos aneinandergereiht wurden. Ein professioneller Texter versteht sich darauf, maximale Lesbarkeit mit dem optimalen Durchsatz an Keywords in Einklang zu bringen. Diese Technik der Suchmaschinenoptimierung ist als WDF*IDF (within document frequency * in document frequency) bekannt.

Auch Bilder und Grafiken in Artikelbeschreibungen werden von Google mitberücksichtigt. Diese sollten deshalb passende Unterschriften und Alt-Tags erhalten. Produktbeschreibungen mit guten Texten und Bildern erhalten das höchste Ranking. Die besten Produkttexte werden deine Kunden nur überzeugen können, wenn sie diese bei der Google-Suche finden. Somit trägt die Suchmaschinenoptimierung maßgeblich dazu bei, deinen Traffic zu steigern. Je mehr User auf dein Angebot gelangen, desto höher fällt die Zahl der Konversionen aus.


Produkttexte kaufen kannst du auch bei Textbroker. Registriere dich jetzt und erstelle deinen ersten Auftrag.

Jetzt kostenlos anmelden

Warum solltest du Produkttexte kaufen?


Produkttexte kaufen

Es gibt verschiedene Gründe, warum es sinnvoll ist, Produkttexte zu kaufen. Zeitmangel und fehlende Kapazitäten im eigenen Unternehmen gehören zu den häufigsten Gründen. Denn wenn das Tagesgeschäft die Aufmerksamkeit aller Mitarbeiter beansprucht, bleibt kaum Zeit, hochwertige Texte zu schreiben. Deshalb sind so viele Onlineshops auch nur mit vagen Kurztexten versehen. Selbst wenn du oder deine Mitarbeiter Zeit zum Schreiben haben, stellt sich die Frage nach der Qualität der Texte. Hast du jemanden im Betrieb, der die oben genannten Kriterien für starke Produktbeschreibungen und SEO erfüllt?

Professionelle Texter bieten dir korrekte Rechtschreibung und einen ausdrucksstarken Schreibstil. Sie wissen, wie interessante Artikelbeschreibungen aufzubauen sind und optimieren diese für Suchmaschinen. Noch dazu bringen externe Dienstleister einen frischen Blick auf dein Unternehmen und seine Produkte mit. Es fällt ihnen meist leichter, sich in die Lage eines Kunden hineinzudenken.

Du musst Produkttexter nicht dauerhaft einstellen. Mit Freelancern und Agenturen lässt sich projektbezogen zusammenarbeiten. Oder du kaufst deine Artikelbeschreibungen einfach je nach Bedarf auf einer Online-Plattform für Texter ein.

Wo kannst du Produkttexte kaufen?


Wenn du Produkttexte kaufen willst, stehen dir dafür verschiedene Möglichkeiten offen. Wir sehen drei sinnvolle Ansätze des Textkaufs für professionellen Onlinehandel.

 

1
Eine Werbeagentur anheuern:
 
Viele Agenturen sind auf die Texterstellung spezialisiert und können suchmaschinenoptimierte Produkttexte in hoher Qualität schreiben. Du erhältst eine individuelle Betreuung. Allerdings sind Agenturen auch die teuerste Lösung. Da Agenturen nur über eine beschränkte Anzahl fester Mitarbeiter verfügen, musst du mit Wartezeiten rechnen, bis der Dienstleister deiner Wahl dir helfen kann.

 

2
Mit Freelancern zusammenarbeiten:
 
Freie Texter ermöglichen meist eine direkte und unkomplizierte Kommunikation und flexible Preisabsprachen. Allerdings kann es sein, dass du nicht auf Anhieb den Partner findest, der zu deiner Marke passt. Die jeweiligen Branchenkenntnisse unterscheiden sich von Autor zu Autor. Langfristig kann die Arbeit mit Freelancern sehr fruchtbar sein.

 

Schritt 3
Auf Texter-Portalen Produkttexte schreiben lassen:
 
Texter-Plattformen im Web bieten dir den Vorteil, dass du sofort auf einen ganzen Pool von Autoren zugreifen kannst. Diese kannst du nach Fähigkeitsgrad und Fachgebieten auswählen. Der Plattformbetreiber nimmt dir den gesamten Verwaltungsaufwand ab. Durch die große Auswahl an Textern bist du niemals nur von einer einzelnen Person abhängig.

Automatisierte Produkttexte – sinnvoll oder nicht?


Der Software muss zunächst beigebracht werden, was und wie sie schreiben soll – von einem Menschen. Sie wird mit Begriffen, Erklärungen und Schreibweisen gefüttert und immer wieder optimiert, bis der gewünschte Qualitätsgrad erreicht ist. Die automatische Produkttexterstellung macht also Vorab-Investitionen nötig, um die KI auf dein Produktsortiment zu eichen. Dies ist meistens erst ab einer großen Anzahl von vielen Tausend Produkttexten sinnvoll. Für die meisten Unternehmer ergibt es also mehr Sinn, Produkttexte von menschlichen Autoren zu kaufen.

So einfach kannst du bei Textbroker Produkttexte kaufen


Auf Textbroker warten tausende von fähigen Autoren mit Erfahrungen in den unterschiedlichsten Branchen darauf, für dich Produkttexte zu verfassen. Die Bezahlung erfolgt transparent und erst, wenn ein Auftrag von dir akzeptiert wurde.

So einfach kannst du Produktbeschreibungen verfassen lassen:

  1. 1

    Kostenlos registrieren.

  2. 2

    Auftrag anlegen.

  3. 3

    Geld einzahlen.

  4. 4

    Produkttexte schreiben lassen.


Wie funktioniert Textbroker - Tutorial

Produkttexte FAQ


Welche Besonderheiten gibt es bei Amazon-Produkttexten?

Amazon hat ein derart riesiges Sortiment und wird von so vielen Menschen genutzt, dass es selbst schon zu einer Art Suchmaschine geworden ist. Amazons Onlineshop besitzt einen eigenen Suchalgorithmus – A9 genannt. Dieser sortiert Ergebnisse nach Relevanz entsprechend der Vorlieben der Kunden. Es sollten Keywords verwendet werden, die von Kunden häufig bei der Suche eingegeben werden. Diese müssen in der Produktüberschrift und den Bulletpoints auftauchen. Insgesamt darf die Artikelbeschreibung auf Amazon 2.000 Zeichen umfassen. Ansonsten funktioniert die Suchmaschinenoptimierung für Amazon im Wesentlichen genauso wie für Google.
 

Amazon-Produkttexte
 

Wie lang sollte ein Produkttext sein?

Für ein gutes Google-Ranking sollten Texte generell mindestens 300 Wörter lang sein. Bei Produktbeschreibungen hängt die Länge davon ab, wie viel es zu beschreiben gibt. Komplexe Produkte oder Dinge, die vielfältig nutzbar sind, können durchaus Texte von über 1.000 Wörtern Länge haben.
 

Länge von Produkttexten
 

Was kostet ein guter Produkttext?

Das hängt davon ab, wie ausgefeilt die Texte sein sollen und welche Vereinbarung du mit dem Dienstleister deiner Wahl triffst. Bei der Kooperation mit Textbörsen solltest du dir überlegen, ob du entweder mehr Geld in die Hand nimmst, um einwandfreien Content geliefert zu bekommen oder ob du auf besonders niedrige Preise setzt und deine Produkttexte dann anschließend selbst überarbeitest. Auch bei den anderen Optionen wie Texter-Agenturen oder der direkten Zusammenarbeit mit Freelancern hängt der Preis von der Erfahrung der Texter und der gewünschten Qualität ab.

Was kosten Produkttexte


Registriere dich noch heute, um deine Produkttexte günstig und effizient schreiben zu lassen.

Jetzt kostenlos anmelden

Managed-Service

Sie wollen komplette Textprojekte auslagern und hochwertige Qualitätstexte erhalten? Sie interessieren sich für weitere Content-Services wie etwa Suchmaschinenoptimierung nach WDF*IDF oder die Verwaltung Ihres Blogs? Dann lernen Sie unseren Managed-Service kennen und profitieren Sie von unserem Rundum-Sorglos-Paket.

Unverbindliches Angebot anfordern!

Self-Service

Sie benötigen aktuellen Text-Content? Im Self-Service können Sie Ihren Wunschtext schnell und einfach selbst beauftragen – und das zu Top-Konditionen.

Jetzt kostenlos registrieren!

Autoren

Tausende Autoren weltweit verdienen beim Pionier unter den Textbörsen Geld mit ihren Texten. Sie entscheiden selbst, wann und wie viel sie schreiben und können sich ein flexibles Einkommen sichern. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Texte zu Geld machen.

Jetzt kostenlos registrieren!