Skip to main content

Pressemitteilung schreiben lassen: Worauf solltest du achten?

Mit unserem Leitfaden zu professionellen Pressemitteilungen gelangen.

Hier erhältst du deine Pressemitteilung mit Esprit.

Pressemitteilung Aufbau

Warum sind professionelle Pressemitteilungen wichtig?


Die Auflagen von Tageszeitungen sinken und manche Zeitschrift kämpft um jeden Leser. Verliert damit Pressearbeit an Bedeutung? Weit gefehlt, eine kluge PR-Strategie ist wichtiger denn je. Professionelle und redaktionell hochwertige Pressemitteilungen stehen im Zentrum erfolgreicher PR-Arbeit. Da aus Kostengründen Redaktionen ausgedünnt werden, sind viele Journalisten dankbar, wenn sie von den Unternehmen eine gute Vorlage bekommen. Gelegentlich fand sich schon eine Pressemeldung im Originaltext in einer Zeitung oder Zeitschrift wieder.

Der Begriff Journalist wird heute immer weiter gefasst. Unternehmen versorgen auch reichweitenstarke Blogger und Influencer gezielt mit Pressemitteilungen zu deren Themen. Über den Eintrag in Online-Presseportalen und die Veröffentlichung auf der eigenen Website erreichst du mit einer Pressemeldung Kunden, weitere Interessierte oder potenzielle Bewerber. Die Suchmaschinen belohnen anspruchsvolle und relevante Presseberichte zu aktuellen Themen zudem mit mehr Sichtbarkeit. Weitere Zielgruppen sind alle, die sich für das Unternehmen und seine Neuigkeiten interessieren. Wer als Unternehmen regelmäßig aktuelle und hochwertige Pressemitteilungen veröffentlicht, positioniert sich als Quelle relevanter Inhalte rund um sein Thema. Du stärkst somit den Expertenstatus deines Unternehmens. Das zahlt positiv auf die Sichtbarkeit der Marke und das Image ein – und kann das Recruiting erleichtern. In Zeiten des Fachkräftemangels hilft eine starke Arbeitgebermarke, auch Employer Brand genannt. Wer einen potenziellen Arbeitgeber im Netz positiv und fachkundig wahrnimmt, interessiert sich im Idealfall auch für dessen Stellenangebote.

Die Pressemitteilung ist der Kern erfolgreicher Pressearbeit


Eine Pressemitteilung mit redaktionellem Mehrwert sollte eine Neuigkeit zum Inhalt haben. Dazu gehören zum Beispiel:

  • ein neues Produkt,

  • der neue Unternehmensstandort oder

  • ein neuer Geschäftsführer.

Die Pressemitteilung kann auch eine Veranstaltung und wichtige Ereignisse ankündigen oder über die Veröffentlichung einer Studie oder Umfrage berichten. Hat die Pressemeldung ein neues Produkt zum Inhalt, solltest du die Perspektive der Journalisten einnehmen. Prüfe, was an dem neuen Produkt relevant, ungewöhnlich und besonders interessant ist. Bietet das Produkt eine Problemlösung an oder gibt es interessante Fallbeispiele?

Verfasse die Pressemitteilung im Stil von Nachrichten, recherchiere sauber und formuliere sachlich sowie seriös. Werbliche Aussagen haben im Pressebericht nichts zu suchen. Diese lassen sich höchstens durch Zitate einbauen. Kommt der Geschäftsführer oder ein begeisterter Kunde zu Wort, kann die Aussage durchaus ein Lob enthalten. O-Töne von Experten und Wissenschaftlern können den Wert der Pressemitteilung erhöhen. Gleichzeitig kannst du Zitate nutzen, um Emotionen, Meinungen oder Bewertungen einzubauen. Der Text muss „unique“ sein und du solltest nicht die letzte Pressemitteilung mit kleinen Veränderungen recyceln.

Der korrekte Aufbau einer Pressemitteilung


Pressemitteilungen richtig aufbauen

Die Pressemitteilung hat einen festgelegten Aufbau, der bei den wichtigsten Informationen beginnt. Damit wird der Tatsache Rechnung getragen, dass in den Redaktionen täglich eine große Zahl an Pressemeldungen eingeht. Die Journalistin entscheidet blitzschnell, ob die Nachricht für ihr Medium eine Meldung wert ist. Weckt der Betreff ihr Interesse, wird sie die E-Mail öffnen.

Nun entscheiden die ersten ein bis drei Sätze darüber, ob sie weiterliest. Daher wird die Struktur der Pressemitteilung als umgekehrte Pyramide bezeichnet. In den ersten Sätzen sollten möglichst viele W-Fragen beantwortet werden. Der Text gibt Antworten auf die Fragen nach dem


  • Was?

  • Wann? und

  • Wo?

Danach können noch das „Warum?“ und „Wie?“ geklärt werden. Am Ende der Pressemitteilung gibt es klassischerweise einen Abschnitt über das Unternehmen mit der gängigen Überschrift „Über die Mustermann GmbH“. Dort kannst du eine knackige Beschreibung der Unternehmensstory hinterlegen sowie Branche, Hauptprodukte und Standorte erwähnen. Nenne ergänzend die Ansprechpartner für Rückfragen oder Interviews. Als Kontaktdaten eignen sich Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Integriere zudem Links auf deine Website mit der Möglichkeit zum Download weiterer Materialien. Stelle dabei Fotos, Whitepaper, E-Books oder (Info)Grafiken gut sichtbar auf deiner Subpage „Presse“ bereit und verzichte auf einen Log-in. Auch all deine Social-Media-Kanäle solltest du hier nennen.

Wie versende und veröffentliche ich meine Pressemitteilungen?

Für Pressemitteilungen ist der Versand per E-Mail der einzig gangbare Weg. Presseberichte zu faxen oder gar per Post zu schicken, gehört endgültig der Vergangenheit an. Im Gegensatz zu einem Fax bringt die E-Mail eine kleine Hürde mit. Der Empfänger muss sie zunächst öffnen. Damit sie oder er das tut, sollte der Betreff informativ, knackig und überzeugend sein. Abhängig vom E-Mail-Provider wird ein Teil des Betreffs abgeschnitten. Wer die E-Mail auf dem Smartphone liest, sieht einen noch stärker abgeschnittenen Betreff. Daher empfiehlt es sich, den wichtigsten und potenziell überzeugendsten Aspekt an den Anfang der Überschrift zu setzen.

Ergänzend können Pressemitteilungen in Online-Presseportalen und auf Nachrichtenseiten veröffentlicht werden. Außerdem kannst du auf deiner Website die Pressemitteilung veröffentlichen. Dort solltest du sie frei verfügbar anbieten, damit recherchierende Journalisten und die breite Öffentlichkeit auf die Informationen zugreifen können.

Wie du den Journalisten die Arbeit erleichterst


Pressemitteilung verbreiten

In seltenen Fällen übernimmt ein Journalist den Text der Pressemitteilung und druckt ihn ab. Üblicher ist es jedoch, dass Journalisten auf der Suche nach einer Idee, nach Neuigkeiten und guten Geschichten sind. Die Regeln des Storytellings können daher in die Pressearbeit einfließen.
Erleichtere den Redakteuren die Arbeit, bereite die Informationen für sie fachgerecht auf und stelle präzise Daten bereit.
Schreibe wie folgt:


  • leicht verständlich,

  • eindeutig,

  • gut gegliedert,

  • prägnant und

  • journalistenfreundlich.


Achte auf einen fehlerfreien und druckreifen Text in der passenden Tonalität der Branche und vermeide lange oder verschachtelte Sätze. Fremdwörter und Fachbegriffe solltest du mit Vorsicht einsetzen und mindestens erklären. Vermeide Füllwörter, Passivkonstruktionen und die unpersönliche Ausdrucksweise „man“. Beachte journalistische Konventionen und schreibe „Prozent“ statt „%“ oder „drei“ statt „3“.

Halte deinen Presseverteiler stets aktuell und versende die Pressemeldung immer gezielt an die Journalisten, deren Fachgebiet es betrifft. Der Redakteur des IT-Magazins interessiert sich eher nicht für den hervorragenden Abschluss des Geschäftsjahres oder das neue Produkt für Konsumenten. Beschreibt die Pressemitteilung jedoch, dass das Unternehmen nun mit Cloud-Applikationen arbeitet oder künstliche Intelligenz einsetzt, könnte ihn das sehr wohl interessieren. Die Redakteure sind über gezielte Nachrichten dankbar und belohnen deine Presseartikel mit höherer Aufmerksamkeit. Versuche, langfristig zu denken und zu Fachjournalisten, Bloggern und Influencern eine nachhaltige und von Vertrauen geprägte Beziehung aufzubauen.

Warum solltest du Pressemitteilungen von Profis schreiben lassen?

Schreibt in deinem Unternehmen die Pressesprecherin oder der Pressesprecher die Pressemitteilungen? Kümmert sich derjenige darum, der in der Abteilung Kommunikation gerade Zeit hat oder gar die studentische Aushilfe? Eine hochwertige und relevante Pressemitteilung nach allen Regeln der Kunst zu verfassen, ist kein Kinderspiel. Wer diese Verantwortung übernimmt, sollte eine klassische PR-Ausbildung oder mindestens viel Erfahrung aus diesem Bereich mitbringen.

Welche Fähigkeiten und Kenntnisse braucht ein Texter, um erfolgreiche Pressemitteilungen zu verfassen?

 

1
eine hohe sprachliche Kompetenz

 

2
ein gutes Wissen über die Bedürfnisse von Journalisten und die redaktionellen Abläufe

 

Schritt 3
ein tiefes Verständnis des Themas und der Branche

 

Schritt 4
Kenntnisse über die formalen Anforderungen an eine Pressemitteilung

 

Findet sich intern niemand, auf den diese Beschreibung zutrifft, solltest du die Aufgabe extern vergeben .Selbst wenn ein Kollege die nötige Qualifikation mitbringt, hat sie oder er möglicherweise keine Zeit, wenn die Pressemeldung eilt. Sobald die Neuigkeit über andere Kanäle durchsickert, ist es zu spät, um sie über den Presseverteiler zu versenden.

Wo kann ich meine Pressemitteilung schreiben lassen?


Reichen die internen Ressourcen nicht aus, kannst du deine Pressemitteilung von Externen schreiben lassen. Du hast die Möglichkeit, eine Agentur zu beauftragen, mit Freelancern zu arbeiten oder deinen Auftrag über eine Content-Plattform wie Textbroker zu vergeben. Egal, für welche Variante du dich entscheidest, hilfreich ist ein vollständiges und gut verständliches Briefing.

Hand mit Glühbirne
Das Briefing sollte wichtige Informationen enthalten, wie zum Beispiel:

 

1
Was ist die Neuigkeit, die in der Pressemitteilung vorgestellt wird?

 

2
Was sind die wichtigsten Fakten?

 

Schritt 3
An wen richtet sich der PR-Text?

 

Schritt 4
Soll die Pressemitteilung Zitate enthalten und falls ja, wer ist der Zitatgeber?
 

Schritt 5
Sollen Links eingefügt werden?
 

Für die jeweiligen Preise gibt es Durchschnittsangaben. Wie hoch ein Honorar ausfällt, hängt im Einzelfall von der Ausbildung und Erfahrung des Texters ab. Ist dieser für ein bestimmtes Thema oder eine Branche besonders spezialisiert, kann er einen höheren Preis fordern als ein Texter ohne Spezialgebiet. Wer in der Vergangenheit bereits Beiträge in überzeugender Qualität abgeliefert hat, verfügt über eine bessere Verhandlungsposition.

Agentur, Freelancer oder Textbroker?

Eine Agentur zu beauftragen, ist eine Art Rundum-sorglos-Paket für dich als Auftraggeber. Du musst keine Kapazitäten abklären, da sich in der Agentur immer jemand findet, der den Beitrag umsetzt. Möglicherweise arbeitet die Agentur mit Freiberuflern zusammen. Dann ist es Aufgabe der Agentur, sich zuverlässige und kompetente Vertragspartner zu suchen. Diese komfortable Variante hat ihren Preis und ist mit Abstand die teuerste Wahl, eine Pressemitteilung schreiben zu lassen.

Hast du bereits Kontakte mit Freelancern, die zuverlässig eine hohe Qualität abliefern, kannst du dich direkt an sie wenden. Allerdings besteht die Gefahr, dass sie gerade ausgebucht sind und deinen Auftrag nicht annehmen können. Im besten Fall ist der Freelancer gut vernetzt und bietet einen kompetenten Kollegen an. Eine Garantie hast du dafür nicht. Besser ist es daher, mit mehreren Freelancern zusammenzuarbeiten. Das wiederum erhöht den Aufwand, um sie zu verwalten und sich mit allen regelmäßig auszutauschen.

Die dritte Variante ist unkompliziert, schnell und obendrein preiswert. Über eine übersichtliche und nutzerfreundliche Content-Plattform wie Textbroker hast du direkten Zugriff auf eine große Zahl an freien Textern, die unterschiedliche Erfahrung und Fähigkeiten mitbringen. Selbst für die ausgefallensten Themen findest du jemanden, der sich damit auskennt.


Über Textbroker findest du immer schnellden passenden Texter für deine Pressemitteilung.

Jetzt kostenlos registrieren

Bei Textbroker schnell und einfach Pressemitteilungen schreiben lassen

Als Auftraggeber registrierst du dich bei Textbroker kostenfrei und unverbindlich. Erst wenn du einen Auftrag erteilst, zahlst du den festgelegten Preis pro Wort. Du schließt keinen Rahmenvertrag und brauchst weder Recherche noch Lektorat separat zu bezahlen. Die Abrechnung erfolgt unkompliziert, sodass du kaum Verwaltungsaufwand hast. Dabei kannst du zwischen drei Auftragsarten wählen:

 

1
Die OpenOrder wird allen Textern der gewünschten Qualitätsstufe angezeigt, sodass sie meist schnell bearbeitet wird. Du kannst allerdings keinen Einfluss darauf nehmen, wer deinen Auftrag annimmt.

 

2
Die TeamOrder geht an ein Team aus Textern, das du dir zusammenstellen kannst. Du kannst gezielt darauf achten, dass die Texter einen PR-Hintergrund haben.

 

Schritt 3
Die DirectOrder stellst du exklusiv an einen Texter.

 

Die Texter werden von Textbroker bewertet und mit einer Qualitätsstufe versehen. Sie können sich in ihrem öffentlichen Profil ausführlich darstellen. Auf diese Weise bekommst du schnell einen ersten Eindruck. Dem Profil kannst du Spezialgebiete, Ausbildung und Erfahrung des Texters entnehmen. Die Preise differieren gemäß der Kompetenz und Erfahrung des Texters. Hast du ein sehr kleines Budget, kannst du einen weniger erfahrenen Texter beauftragen. Dann bekommst du vielleicht keinen fehlerfreien Text, kannst die kleinen Korrekturen aber bequem selbst vornehmen. Hat der Texter allerdings dein Briefing falsch umgesetzt, muss er kostenfrei nacharbeiten. Möchtest du eine fehlerfreie und anspruchsvoll getextete Pressemitteilung erstellen lassen, ist ein Autor mit 5-Sterne-Bewertung das Mittel der Wahl. Sie oder er liefert dir einen Text, denn du 1:1 verwenden kannst.

Die Garantie für einmalige Texte bei Textbroker

Die Plattform Textbroker unterzieht jeden einzelnen Text dem Duplicate-Content-Check. Sollte ein Texter Teile eines bereits existierenden Beitrags übernehmen, fällt dies sofort durch die Prüfung auf doppelten Content auf. Die Kunden haben daher die Garantie, immer einmalige Texte zu bekommen, also Unique Content. Zudem kannst du zu jedem beliebigen Zeitpunkt viele oder wenige Aufträge einstellen – und parallel mehrere Texter beauftragen. Die Skalierbarkeit funktioniert folglich bestens, vom Einzelauftrag bis zum Großprojekt.

Dank des Übersetzungsservices von Textbroker kannst du deine Pressemitteilung zudem in beliebig viele andere Sprachen übersetzen lassen.

Weitere Fragen rund um die Pressemitteilung

Wie lang sollte eine Pressemitteilung ausfallen?

Für die Länge einer Pressemeldung gibt es nicht den einen perfekten Wert. Allerdings sollte sie nicht ausufern und im Idealfall eine Seite nicht überschreiten. Eine klassische Normseite wird mit 1500 Zeichen inklusive Leerzeichen definiert. Das entspricht gut 200 Worten. Handelt es sich um eine sehr interessante Neuigkeit, zu der es viel zu sagen gibt, darf der Text länger ausfallen.
 

Länge einer Pressemitteilung
 

Wie kann ich den Erfolg meiner Pressearbeit überprüfen?

Mit Analysetools lässt sich der Erfolg von Pressemitteilungen bestimmen. Solche Tools belegen, wie viele Medien und Journalisten die Mitteilung wahrnehmen – auch im Vergleich zu Wettbewerbern. Mithilfe der Öffnungsrate sowie der Click-Through-Rate lässt sich erkennen, welche Inhalte bei welchen Medienvertretern auf Interesse stoßen. Zu den Anbietern einer Erfolgs- und Reichweitenmessung zählen PRtargeting, PresseBox oder lifePR.
 

Was kosten Produkttexte


Schnell und unkompliziert zu hochwertigen Texten.Dein Wunsch-Autor wartet schon auf dich.

Jetzt kostenlos anmelden

Managed-Service

Sie wollen komplette Textprojekte auslagern und hochwertige Qualitätstexte erhalten? Sie interessieren sich für weitere Content-Services wie etwa Suchmaschinenoptimierung nach WDF*IDF oder die Verwaltung Ihres Blogs? Dann lernen Sie unseren Managed-Service kennen und profitieren Sie von unserem Rundum-Sorglos-Paket.

Unverbindliches Angebot anfordern!

Self-Service

Sie benötigen aktuellen Text-Content? Im Self-Service können Sie Ihren Wunschtext schnell und einfach selbst beauftragen – und das zu Top-Konditionen.

Jetzt kostenlos registrieren!

Autoren

Tausende Autoren weltweit verdienen beim Pionier unter den Textbörsen Geld mit ihren Texten. Sie entscheiden selbst, wann und wie viel sie schreiben und können sich ein flexibles Einkommen sichern. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Texte zu Geld machen.

Jetzt kostenlos registrieren!