Skip to main content

Nehmen Sie Ihren ersten Auftrag an

Ihr Anmeldetext wurde bewertet und Sie haben Ihr Autorenprofil ausgefüllt? Dann sind Sie jetzt bereit, Ihren ersten Textauftrag anzunehmen. Lernen Sie die unterschiedlichen Auftragstypen kennen und erfahren Sie, worauf Sie beim Annehmen und Verfassen der Texte achten müssen.

Nachdem Sie Ihre Anmeldung mit dem ersten Teil des Tutorials abgeschlossen haben, können Sie sich an die Arbeit machen. Stöbern Sie in den zahlreichen Aufträgen und finden Sie den passenden für Ihre Interessen und Ihr Fachwissen!

Legen Sie los – Aufträge annehmen und bearbeiten

Unter Aufträge > Übersicht finden Sie alle Aufträge, die Sie in Ihrer Qualitätsstufe bearbeiten können, sortiert nach Themen und Kategorien. Über die Anzahl der Aufträge, die Ihnen orange angezeigt wird, gelangen Sie zu einer Listenansicht aller Aufträge der jeweiligen Qualität und Kategorie. Wählen Sie einen Auftrag, dessen Titel Sie anspricht, und sehen Sie sich die detaillierte Auftragsbeschreibung an:

Screenshot Auftragsdaten mit Kunden-Anweisung

Solche Beispiele zeigen, warum viele Autoren sich anfangs fragen, was für einen Text der Auftraggeber erwartet. Die Auftraggeber-Anweisung ist sehr knapp formuliert und lässt viele Fragen offen. Sollen Sie hier verschiedene Riester-Arten aufzählen und beschreiben? Wünscht der Auftraggeber bestimmte Anbieter namentlich erwähnt? Soll der Text informativ und sachlich oder eher umgangssprachlich geschrieben sein? Soll der Leser persönlich angesprochen werden (Du, Sie?) oder nicht?

Bei einem Auftrag mit wenig konkreter Auftragsbeschreibung empfiehlt es sich, einfach draufloszuschreiben. Je weniger genaue Vorgaben der Auftraggeber macht, desto mehr Spielraum lässt er Ihnen in der Gestaltung des Textes. Schreiben Sie in den geforderten 300 bis 350 Wörtern einen Text, der mit dem gewählten Titel perfekt überschrieben wäre (z. B. Jetzt Riester-Rente und Zuschlag sichern). Bitte berücksichtigen Sie, dass höchstens die 350 vom Auftraggeber geforderten Wörter bezahlt werden, auch wenn Sie mehr als 350 Wörter schreiben. Beachten Sie außerdem, dass Sie den Text innerhalb der angegebenen Deadline an den Auftraggeber zurückschicken müssen. Sonst geht der Auftrag nach genau einem Tag – also 24 Stunden, nachdem Sie den Auftrag angenommen haben – zurück in die Sammlung für OpenOrders und ist wieder frei für die Annahme durch andere Autoren. Ihr bisher geschriebener Text verfällt in diesem Fall.

Sollten Sie feststellen, dass Ihnen das Thema doch nicht so leicht wie erwartet von der Hand geht oder dass Sie doch keine Zeit zum Schreiben finden, können Sie den Auftrag ebenso unbearbeitet loswerden. Klicken Sie hierzu auf die „Abbrechen“-Schaltfläche.  Wir empfehlen Ihnen, die Abbrechen-Quote möglichst gering zu halten, da diese für Auftraggeber in Ihrem Profil sichtbar ist.

Natürlich müssen Sie Ihre Texte nicht in einem Rutsch schreiben: Sie müssen während der Bearbeitungszeit nicht durchgehend bei Textbroker.de angemeldet sein, sondern können den Text abspeichern und die Bearbeitung zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen. Unter Account > Einstellungen können Sie zudem über die Option „Text-Counter und Sicherung“ die automatische Speicherfunktion aktivieren. Fortschritte, die Sie während der Arbeit mit Ihrem Text machen, werden so automatisch gespeichert. Wir empfehlen, den Text zusätzlich in einem Textverarbeitungsprogramm wie Word oder Open Office Writer lokal auf Ihrem Computer abzuspeichern, um auf Nummer sicher zu gehen.

Beachten Sie, dass Sie immer nur eine DirectOrder, eine OpenOrder und eine TeamOrder gleichzeitig bearbeiten können. Wenn Sie beispielsweise gerade an einer OpenOrder arbeiten und eine andere OpenOrder schreiben möchten, können Sie die nächste erst annehmen, wenn Sie die vorherige abgeschlossen oder abgebrochen haben.

Denken Sie daran, dass Sie jeden Auftragstext von Grund auf neu verfassen müssen. Wir garantieren unseren Kunden einzigartige Inhalte („Unique Content“). Jeder Text wird durch eine automatische Prüfung auf Plagiate untersucht. Wenn Ihr Text mit einer anderen Quelle identische Textteile aufweist, dann erhalten Sie ihn zur Überarbeitung zurück.

Kontakt mit dem Auftraggeber

Wenn Sie zum Schreiben eines Textes weitere Infos benötigen, können Sie dem Auftraggeber eine Nachricht schicken. Unser Portal beinhaltet ein Nachrichtensystem zum Austausch zwischen Autoren und Auftraggebern. Hierüber fragen auch viele Autoren den Kunden nach DirectOrders. Beachten Sie bitte, dass jeder Austausch von Kontaktdaten zum Umgehen von Textbroker nicht gestattet ist. Wer trotzdem versucht, mit Kunden außerhalb von Textbroker zu verhandeln, muss mit einer Abmahnung oder einer Sperrung rechnen. Manche Kunden haben allerdings eine Zusatzvereinbarung mit Textbroker geschlossen, die ihnen den Austausch von beispielsweise E-Mail-Adressen erlaubt, wenn Aufträge etwa nur mit Hilfe bestimmter Dateien sinnvoll bearbeitet werden können. Darauf wird ein Autor aber hingewiesen.

Keywords einbauen

Der Auftraggeber kann für jeden Text die Option „Keywords“ aktivieren. Das bedeutet, dass in diesen Text jedes der gelisteten Keywords entsprechend oft eingesetzt werden muss (im Beispiel 3- bis 4-mal Hofheim, 3- bis 4-mal Bad Soden usw.). Sie können einen Text mit Keywordoption erst abgeben, wenn Sie die Wörter wie gewünscht eingebaut haben. Der Auftraggeber gibt vor, ob Sie Keywords exakt wie vorgegeben einsetzen müssen oder ob Sie sie beugen und sinnvoll in den Satz integrieren können.

Z. B. Keyword: Texter gesucht

a) Flexion nicht erlaubt: Das Keyword muss exakt wie in der Vorgabe verwendet werden, selbst wenn es den Satzbau verkompliziert. Beispiel: Bei Ihnen werden noch Texter gesucht? Dann melden Sie sich bei Textbroker.de.
b) Flexion erlaubt: Das Keyword darf dekliniert und an den korrekten Satzbau angepasst werden. Beispiel: Wenn Sie gute Texter suchen, melden Sie sich bei textbroker.de.

Exklusive Aufträge abstauben mit der DirectOrder

Wenn Sie einen Auftrag zur Zufriedenheit des Auftraggebers bearbeitet haben, erteilt er Ihnen vielleicht in Zukunft eine DirectOrder (DO). Dieser exklusive Auftrag ist nur für Sie, kein anderer Autor kann ihn bearbeiten. Und das Beste ist: Sie bestimmen selbst den Preis. Sie tragen in Ihrem Profil ein, wie viel Cent Ihr Wort bei DirectOrders kostet – unabhängig davon, wie viele Sterne Sie haben. Außerdem können Sie diese individuellen Wortpreise für jeden Ihrer Kunden extra einstellen, wenn Sie auf dessen Kunden-ID klicken.

Dieser für den einen Kunden festgelegte Preis gilt so lange, bis Sie ihn ändern. Selbst wenn Sie Ihren allgemeinen Preis im Profil ändern, bleibt der bereits vereinbarte DO-Preis für diesen Kunden bestehen. Manuell können Sie aber jeweils alle Preise nach Ihrer Vorstellung anpassen. Wenn der Auftraggeber Ihnen eine DO schickt, dann jeweils zu den am Erstellungszeitpunkt geltenden Konditionen. Die DO bleibt von nachträglichen Änderungen in Ihrem Account unberührt.

Aufträge im Team bearbeiten mit der TeamOrder

Neben OpenOrder und DirectOrder gibt es noch die TeamOrder (TO). Um eine TO bearbeiten zu können, müssen Sie als Autor Mitglied im jeweiligen Team des Auftraggebers sein. Sie treten einem Team bei, indem Sie entweder vom Auftraggeber dazu eingeladen werden, oder sich eigeninitiativ für ein öffentliches Team bewerben. Oft fordern Auftraggeber einen kurzen Bewerbungstext für ihr Team, in dem Sie Ihre Eignung für das Thema des Teams darlegen sollen. Der Auftraggeber schaltet die Autoren anschließend für sein Team frei und somit können alle Team-Autoren die darin eingestellten Aufträge bearbeiten. Wie bei OpenOrders gilt auch hier: Wer einen Auftrag zuerst annimmt, erhält den Zuschlag. Den Wortpreis für das gesamte Team legt der Auftraggeber zu Beginn für alle Aufträge fest. Wenn Sie dem Team beitreten, erklären Sie sich mit der Vergütung einverstanden.

Der Auftraggeber kann außerdem bestimmte Teilnahmebedingungen für ein Team voraussetzen, zum Beispiel, dass Sie ein Produkt, das Sie beschreiben sollen, bereits genutzt oder einen Ort für einen Reisebericht bereits besucht haben. Diese Teilnahmebedingungen gelten nur für die Texte im jeweiligen Team und dürfen nicht gegen unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder geltendes Recht verstoßen.

Wenn Sie die Mitarbeit in einem Team beenden möchten, klicken Sie unter den Einstellungen auf den entsprechenden Button.

Im dritten und letzten Teil unseres Autoren-Tutorials erklären wir Ihnen, wie es nach Abgabe Ihres Textes weitergeht und wie die Auszahlung Ihres verdienten Geldes funktioniert.

 


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Managed-Service

Sie wollen komplette Textprojekte auslagern und hochwertige Qualitätstexte erhalten? Sie interessieren sich für weitere Content-Services wie etwa Suchmaschinenoptimierung nach WDF*IDF oder die Verwaltung Ihres Blogs? Dann lernen Sie unseren Managed-Service kennen und profitieren Sie von unserem Rundum-Sorglos-Paket.

Unverbindliches Angebot anfordern!

Self-Service

Sie benötigen aktuellen Text-Content? Im Self-Service können Sie Ihren Wunschtext schnell und einfach selbst beauftragen – und das zu Top-Konditionen.

Jetzt kostenlos registrieren!

Autoren

Tausende Autoren weltweit verdienen beim Pionier unter den Textbörsen Geld mit ihren Texten. Sie entscheiden selbst, wann und wie viel sie schreiben und können sich ein flexibles Einkommen sichern. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Texte zu Geld machen.

Jetzt kostenlos registrieren!