Skip to main content

Kunden gewinnen und begeistern: So knüpfst du dein Netzwerk bei Textbroker

Du willst wissen, wie du bei Textbroker erfolgreich neue Kunden gewinnen kannst und mit diesen eine gute Geschäftsbeziehung pflegst? Die 5-Sterne-Autorin EvaS zeigt im Gastbeitrag, wie das geht.

Ethernet Cables Plugged In


Wann kommt sie endlich, die nächste DirectOrder, für die du einen Wortpreis bekommst, bei dem das Schreiben doppelt Spaß macht? Warum meldet sich dein Auftraggeber, für den du im letzten halben Jahr jede Woche einen Beitrag verfasst hast, plötzlich nicht mehr? Solltest du deinem Stammkunden ein frohes Weihnachtsfest wünschen?
 
Autoren, die sich gerade erst bei Textbroker registriert haben, fühlen sich in Anbetracht der unterschiedlichen Auftragsarten und schier endlosen Kundennummern oft überfordert. Doch auch erfahrene Autoren haben bisweilen Schwierigkeiten, ein funktionierendes Netzwerk an Stammkunden aufzubauen, die sie immer wieder mit interessanten und gut bezahlten Aufträgen versorgen. In diesem Blogbeitrag erfährst du, wie du neue Kunden gewinnen, diese mit deinen Texten begeistern und zu einer langfristigen Zusammenarbeit bewegen kannst.

Der erste Eindruck zählt: dein Autorenprofil

 
Wenn du das Autorenprofil in deiner Schreibwut bisher noch gar nicht weiter beachtet hast, solltest du deiner „Visitenkarte“ bei Textbroker unbedingt mehr Aufmerksamkeit schenken. Denn es gibt im Grunde zwei Wege, durch die Kunden bei Textbroker auf dich aufmerksam werden: Entweder sind sie mit deinen Texten, die du im Rahmen einer OpenOrder oder TeamOrder geschrieben hast, hochzufrieden und möchten mehr von dir lesen. Oder die Auftraggeber werden durch dein Profil neugierig und bestellen Texte direkt bei dir.

Allrounder oder Fachautor? Leg dich fest!

 
Du kannst Student, Hausfrau, Rentner oder chronisch unterforderte Arbeitnehmerin sein, wenn du bei Textbroker als Freelancer anfängst. Auf der Plattform bist du Autorin oder Autor und solltest dich auch so präsentieren, wenn du Neukunden gewinnen möchtest. Überlege dir am besten ganz in Ruhe, welche Art von Texten zu welchen Themen du am liebsten schreibst. Und entscheide, ob du als Spezialist für ein konkretes Fachgebiet oder als vielseitiger Allrounder antreten möchtest.
 
Schon bei der Auswahl deines Autorennamens kannst du vieles richtig machen: Der „Textschrauber“ wird von Autowerkstätten und Händlern für Fahrradteile sicher gern gebucht. Ideal, wenn dies auch seine Fachgebiete sind. „Unterwegs4ever“ mag eine erfahrene und begnadete Autorin für Reisetexte sein. Doch der Auftraggeber könnte sich fragen, ob die reiselustige Freelancerin überhaupt zuverlässig verfügbar oder doch permanent „on the road“ ist. „Wortliebhaber1970“ mag vielleicht nicht der flippigste Autor sein, lässt aber zunächst völlig offen, über welche Themen er gern schreibt und scheint deshalb vielseitig interessiert.



Networken wie ein Profi

 
Wenn du mithilfe deines Profils Kunden gewinnen möchtest, füll es so gewissenhaft aus wie deine Profilseite auf Business-Netzwerken wie XING oder LinkedIn. Konzentriere dich in deiner Darstellung auf Fähigkeiten und Erfahrungen, die du in deine Texte sinnvoll einfließen lassen kannst. Du hast ein ungewöhnliches Hobby und bist Spezialist für ein exotisches Thema? Sprich es in deinem Profil unbedingt an, aber schenke ihm nicht den gesamten Raum. Nenne lieber noch weitere Themen, über die du ebenfalls schreiben möchtest.
 
Hast du schon einmal einen SEO-Text geschrieben? Dann weißt du sicher, wie wichtig Keywords sind. Erwähne auch in deinem Profil die Schlüsselbegriffe, nach denen Auftraggeber suchen könnten und über die du am liebsten schreiben würdest.

Was soll ins Profil – und was besser nicht?

 
Das Autorenprofil bei Textbroker schenkt dir viel Platz für deine persönliche Präsentation. Zunächst wirst du um eine kurze Vorstellung gebeten. Gib hier den Auftraggebern einen ersten Eindruck von deinem Stil. Schreibe sachlich, humorvoll, knapp oder detailliert, um etwas über dich und deine Art zu schreiben zu verraten. Vermeide hier besser Rechtschreibfehler, unverständliche Schachtelsätze oder grammatikalische Ungereimtheiten aller Art! Verrate außerdem, was deine Auftraggeber interessiert, und nur das, was du wirklich von dir preisgeben möchtest. Du bist Schönheitskönigin? Dann schreibe, dass du dich für Beautythemen interessierst. Du hast fünf Kinder? Erzähle lieber nicht, dass du dich manchmal überfordert fühlst, sondern zeig, dass du über fundiertes Expertenwissen zu den Themen Erziehung, Babynahrung, Schlafprobleme und Kindermode verfügst.
 
Lade ein Profilbild hoch, auf dem du professionell wirkst. Hierfür musst du kein Hemd tragen oder den Bleistift hinter das Ohr stecken. Such einfach ein Bild aus, das dich von deiner sympathischen Seite zeigt. Urlaubsfotos, Bilder mit Haustieren oder deinem Baby sind hier nicht angebracht – außer natürlich, du möchtest ausschließlich Reisetexte, Produktbeschreibungen für Tierfutterversender und Blogtexte für junge Mütter verfassen.

Zeige dein Wissen!

 
Wenn es um deine Fähigkeiten geht, verrate deinen potentiellen Auftraggebern alles, was dich zu einem begnadeten Texter macht. Du hast dein Studium ohne Abschluss beendet und zweimal eine Ausbildung abgebrochen? Gib in deinem Profil damit an, dass du in vielen unterschiedlichen Gebieten Spezialwissen erwerben konntest. Du studierst Philosophie und willst dir als freier Texter etwas dazuverdienen? Auch wenn die Textgattungen „Roman“ oder „Rede“ dir möglicherweise am besten liegen – bestellt werden meist Blogtexte, Firmenpräsentationen und ähnliches. Erwähne deshalb die gefragtesten Auftragsarten wenigstens kurz und sichere dir die Chance auf gutbezahlte Texte.
 
Auch bei den Textproben solltest du nicht unbedingt das veröffentlichen, was du für dein schönstes Gedicht oder den spannendsten Teil deiner juristischen Abschlussarbeit hältst. Verwende Texte, die Rückschlüsse darauf zulassen, dass du einen guten Blog- oder Verkaufstext schreiben kannst.
 
Du bist zweisprachig aufgewachsen? Das ist fantastisch und sollte im Profil entsprechend erwähnt werden. Du hattest ein paar Jahre Französisch in der Schule? Schreib ehrlich, dass du zwar in der Lage bist, ein französisches Briefing zu verstehen, das Verfassen von französischen Texten aber lieber anderen Autoren überlässt.

Hobbys und mehr

 
In der Spalte „Interessen“ darfst du dich austoben. Denk aber immer daran, dass du mit der Beschreibung deiner möglicherweise schillernden Persönlichkeit Kunden überzeugen möchtest. Wenn du gern Sport treibst, erwähne im Profil, dass du dich für Fitnesstrends, Sportbekleidung, Muskelaufbau und gesunde Ernährung interessierst. Sitzt du am liebsten das ganze Wochenende vor dem PC und schaust dir eine ganze Staffel deiner Lieblingsserie am Stück an? Dann schreib, dass du Film- und Serienexperte bist, dich mit Celebritys auskennst und die besten Rezepte für schnelle Snacks kennst.
 
Selbst für Fliegenfischer, Liebhaber von Walgesängen oder Hobby-Revuetänzerinnen gibt es bei Textbroker irgendwann einen Schwung Aufträge, die exakt zum Interessengebiet passen. So exotisch deine liebste Freizeitbeschäftigung zunächst klingen mag – es wäre schade, wenn ein Auftraggeber dich ausgerechnet dann nicht fände, wenn du mit deinem Wissen glänzen könntest!
 
Auch in der Spalte „Reisen“ solltest du deine Chance nutzen, dich von der großen Masse abzuheben. Sicher waren viele freie Texter, die sich hier präsentieren, schon einmal auf Ibiza oder an der Ostsee. Wahrscheinlich werden die meisten Reise-Aufträge auch touristische Hochburgen betreffen. Hast du aber schon einmal die Sahara zu Fuß durchquert, den Everest ohne Sauerstoffflasche bezwungen oder Echsen auf den Galapagos-Inseln gezähmt, zeig, dass du über Spezialwissen zu Ausrüstung, Survival-Strategien und Sonnenschutzprodukten verfügst.


Kunden gewinnen Netzwerken Beitragsbild: Eine junge Frau und ein junger Mann schütteln sich die Hände und lächeln

Kunden gewinnen und eine vertrauensvolle Geschäftsbeziehung aufbauen

 
Du schreibst regelmäßig OpenOrders für einen Auftraggeber, der seine Begeisterung in überschwänglichen Kommentaren in der Bewertung ausdrückt? Frag ihn doch einmal höflich in einer Nachricht, ob er Interesse daran hat, dir DirectOrders zu erteilen. Bedenke aber, dass manche Kunden große Textmengen bestellen, wenig Zeit haben und Textbroker wegen der klaren Struktur und einfachen Abläufe schätzen. Das soll heißen: Nicht jeder Auftraggeber wird dir antworten und dich zum Stammautoren küren. Bleib in deinen Nachrichten trotzdem kurz und höflich.
 
Stell deine Zuverlässigkeit unter Beweis! Wenn dir ein Neukunde in einer Nachricht eine große Auftragsmenge anbietet, weise ihn ruhig höflich darauf hin, dass du in zwei Wochen in den Urlaub fährst und erbitte dir mehr Zeit. Du hast so lange darauf gehofft, neue Kunden zu gewinnen und nun kommt ausgerechnet eine Anfrage zu einem technischen Thema, mit dem du dich so gar nicht auskennst? Sag deinem Kunden offen, dass das Thema für dich neu ist. Interessiert dich der Auftrag trotzdem, frag höflich nach weiterführendem Informationsmaterial. Bei manchen Aufträgen ist es auch besser, diese mit dem Hinweis abzulehnen, dass auf Textbroker eine Vielzahl freier Texter arbeiten, die sich mit diesem Thema sehr gut auskennen, gerade freie Kapazitäten haben und du dich über eine Zusammenarbeit zu einem späteren Zeitpunkt oder anderen Thema sehr freuen würden.

Kommunikation steckt voller Chancen – oder: Reden hilft!

 
Textbroker bietet dir mit dem internen Nachrichtensystem einen direkten Draht zu deinem Auftraggeber. Pflege dein Netzwerk, indem du deinen fünf wichtigsten Stammkunden ein frohes Weihnachtsfest wünschst oder rechtzeitig mitteilst, dass du im Sommer für mehrere Wochen im Urlaub sein wirst und deshalb gern schon im Frühling einige Aufträge mehr annimmst. Nutze das Nachrichtenfeld nicht, um deinem Kunden zu sagen, dass du seine Bewertung unverschämt findest oder das Briefing voller Rechtschreibfehler ist – damit verschenkst du wertvolle Zeit, die du in deine Texte investieren könntest.
 
Die Kommunikation mit deinen Auftraggebern ist geschäftlicher Art. Bleibe immer höflich und verweise im Zweifel auf die Möglichkeit des Kunden, den Support zu kontaktieren, wenn es Schwierigkeiten mit den Keywords gibt oder gewünschte Zitate in der Plagiatsprüfung hängenbleiben. Auch bei Textbroker gibt es Mund-zu-Mund-Propaganda, die dir dabei helfen kann, Kunden zu gewinnen. Zufriedene Auftraggeber werden dich gern an bekannte Unternehmer empfehlen, die ihre Texte ebenfalls bei Textbroker bestellen.
 
Fazit: Das Autorenprofil und deine zuverlässige Arbeit sind die beiden Pfeiler, auf die du bauen kannst, wenn du Kunden gewinnen möchtest. Stell dich bei Textbroker wie in jedem anderen Business-Netzwerk professionell und sympathisch vor. Kommuniziere mit deinen Auftraggebern stets freundlich und denk daran, dein Netzwerk zu pflegen.


Über die Autorin:
 
Mit über 3.000 verfassten Texten in mehr als fünf Jahren zählt die 5-Sterne-Autorin EvaS zu den erfahrenen Texterinnen bei Textbroker. Schon seit längerer Zeit schreibt sie fast ausschließlich für DirectOrder-Kunden und in Teams. Die Freelancerin arbeitet in ihrem eigenen Büro neben Textbroker für zahlreiche mittelständische Unternehmen und Agenturen und genießt als zweifache Mutter die Flexibilität, Abwechslung und Herausforderung, die ihr das Schreiben bietet.

Du willst Kunden mit deinen Texten überzeugen? Registriere dich jetzt bei Textbroker als Autor!
Hier entlang zur Anmeldung

 


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Managed-Service

Sie wollen komplette Textprojekte auslagern und hochwertige Qualitätstexte erhalten? Sie interessieren sich für weitere Content-Services wie etwa Suchmaschinenoptimierung nach WDF*IDF oder die Verwaltung Ihres Blogs? Dann lernen Sie unseren Managed-Service kennen und profitieren Sie von unserem Rundum-Sorglos-Paket.

Unverbindliches Angebot anfordern!

Self-Service

Sie benötigen aktuellen Text-Content? Im Self-Service können Sie Ihren Wunschtext schnell und einfach selbst beauftragen – und das zu Top-Konditionen.

Jetzt kostenlos registrieren!

Autoren

Tausende Autoren weltweit verdienen beim Pionier unter den Textbörsen Geld mit ihren Texten. Sie entscheiden selbst, wann und wie viel sie schreiben und können sich ein flexibles Einkommen sichern. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Texte zu Geld machen.

Jetzt kostenlos registrieren!