Skip to main content

Content-Strategie

  • Kurzerklärung
  • Ausführliche Erklärung
  • 5 Schritte für die Entwicklung einer Content-Strategie
  • Fazit

Content-Strategie: Kurzerklärung

Der Begriff Content-Strategie bezeichnet die strategische Planung, Erstellung und Verbreitung von Inhalten. Das Ziel einer Content-Strategie ist es, die Effizienz des Content Marketings von Unternehmen zu steigern.

 

 

Ausführliche Erklärung:

Die Content-Strategie ist eine noch recht junge Disziplin aus dem Bereich des Content Marketing. Dabei geht es nicht allein um das Erstellen von Texten, sondern auch darum, langfristig zu planen, wie sich welche Inhalte über welche Kanäle bestmöglich verbreiten und verwalten lassen. Es gibt verschiedene Ansätze für die Entwicklung einer Content-Strategie. Bisher hat sich noch keine allgemeingültige Vorgehensweise etabliert, die den Prozess der Implementierung einer Content-Strategie in Unternehmen aufzeigt. Einigkeit herrscht in der Literatur und unter Experten jedoch darüber, dass nur mithilfe einer soliden Content-Strategie langfristig erfolgreiches Content Marketing betrieben werden kann.

prozentualer Anteil Content Strategie

Quelle: http://contentmarketinginstitute.com/wp-content/uploads/2013/10/B2B_Research_2014_CMI.pdf

5 Schritte für die Entwicklung einer Content-Strategie

In der gängigen Literatur lassen sich verschiedene Schritte identifizieren, die für das Entwickeln einer Content-Strategie wesentlich sind.

1. Content Audit:

Der erste Schritt zur Definition einer Content-Strategie ist nach Auffassung von Experten der Content Audit. In dieser Phase wird der Status Quo der bereits veröffentlichten Inhalte eines Unternehmens analysiert. Ziel ist es, die Lücke zwischen bestehenden Inhalten und noch benötigten Inhalten aufzudecken. Dazu gilt es festzuhalten, an welchen Stellen im Unternehmen welche Inhalte veröffentlicht werden. Es sollte eine ausführliche Liste aller Inhalte, die im Unternehmen veröffentlicht werden, erstellt werden. Auf Basis dieser Sammlung werden die Inhalte nach ihrer Relevanz für die  Anspruchsgruppen des Unternehmens untersucht. Indem festgestellt wird, welche Inhalte bisher bei der Zielgruppe erfolgreich waren, welche Inhalte noch fehlen und welcher Content überflüssig ist, lassen sich Optimierungspotenziale aufdecken.

2. Zieldefinition

Bevor ein Unternehmen zielgruppenspezifische Inhalte im Sinne des Content Marketings erstellen und veröffentlichen kann, sollte zunächst festgelegt werden, welche konkreten Ziele mit dem Content erreicht werden sollen. Inwiefern kann der Content die Unternehmens- und Kommunikationsziele unterstützen? Geht es dem Unternehmen zum Beispiel um ein besseres Ranking, die Steigerung des Traffics und der Verkäufe? Sollen vor allem Social Signals generiert werden? Welche Rolle spielt der Aufbau eines Expertenimages und wie kann dieser gemessen werden? Alle Ziele sollten gesammelt und priorisiert werden. Die zu erstellenden Inhalte sollten an den festgelegten Zielen ausgerichtet werden.

3. Planung

Im nächsten Schritt ist eine präzise Content-Planung zu entwickeln, anhand derer die definierten Ziele erreicht werden können. Dabei gilt es zu überlegen, wie die auf die Anspruchsgruppen zugeschnittenen Inhalte mit den Unternehmenszielen in Einklang gebracht werden können. Zunächst sollte man sich fragen, welche Inhalte für die Zielgruppe(n) in welcher Form wie häufig benötigt werden und welche Botschaften der Content transportieren soll. Dann sollten die relevanten Kommunikationskanäle (z.B. eigener Website Blog und Social Media wie Facebook und Twitter) und die Häufigkeit der Veröffentlichungen festgelegt werden. Um eine langfristige zeitliche Planung in übersichtlicher Weise vorzunehmen, ist die Arbeit mit einem Redaktionsplan sinnvoll.

Neben dem für die Zielgruppe benötigten Content, den passenden Kommunikationskanälen und dem richtigen Timing gilt es auch, die Ressourcen für die Content-Kreation festzulegen. Wer erstellt welchen Content in welchem Zeitraum? Falls das Unternehmen nicht über eine eigene Redaktion verfügt, ist das Outsourcing von Texten denkbar.

4. Erstellung und Veröffentlichung

Nun ist es an der Zeit für die Content-Produktion und planmäßige Veröffentlichung. Für viele  Unternehmen ist es eine Herausforderung, relevante Inhalte in entsprechender Qualität zu erstellen.

Guter Content kann aus Text, Videos oder Grafiken bestehen. Um online erfolgreich zu sein, sollte er in jedem Fall gut auffindbar sein (sowohl auf der eigenen Website als auch über Suchmaschinen wie Google) und leicht über Social Media wie Facebook und Twitter teilbar sein.

Gute Webtexte erfüllen eine Reihe von Kriterien. Sie sind:

  • einzigartig
  • zielgruppenspezifisch
  • unterhaltsam und informativ
  • leserfreundlich, gut strukturiert und fehlerfrei
  • suchmaschinenoptimiert

Auch die richtige Formatierung und Darstellung ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für Online-Content.

5. Controlling:

Nur wenn die Erreichung der festgelegten Ziele kontinuierlich überprüft wird, können Maßnahmen zur Optimierung getroffen werden. Zu diesem Zwecke ist ein Monitoring des Contents anhand zuvor definierter Key Performance Indicators (KPIs) wichtig.

Diese können zum Beispiel die Auffindbarkeit in Suchmaschinen oder die Entwicklung der Verkäufe nach der Implementierung der Content Strategie betreffen. Je nach festgelegten Zielen sind mögliche KPIs zum Beispiel die Anzahl neuer Besucher, Rankings zu bestimmten Suchbegriffen und trafficstärkste Artikel. Für die Messung der Content Marketing-Aktivitäten können zudem KPIs aus dem Online Marketing des Unternehmens herangezogen werden. Durch konsequentes Controlling kann die Content Planung immer wieder angepasst werden.

Fazit:

Laut einer Studie der PR-Agentur Waggener Edstrom Communications konnten 61 Prozent der Unternehmen einen Anstieg ihrer Verkaufszahlen feststellen, nachdem sie eine Content Marketing-Strategie implementiert hatten. Hochwertiger Content kann zur Erreichung der Unternehmensziele beitragen. Ziel einer Content-Strategie ist es, ein Unternehmen durch gute Inhalte voran zu bringen und die Effizienz bestehender Inhalte zu verbessern.

Die Wirkung von Inhalten, die Unternehmen ohne eine solide Strategie veröffentlichen, verpufft jedoch häufig. Daher ist eine professionelle Content-Strategie sinnvoll für alle Unternehmen, die Inhalte veröffentlichen. Die perfekte Content-Strategie gibt es jedoch nicht. Jedes Unternehmen muss dazu eigene Prozesse definieren und entwickeln. Dabei hilft ein schrittweises und planvolles Vorgehen.

Treten Sie über 53.000 Kunden weltweit bei und nutzen Sie Textbroker für Ihr Content-Marketing.

Jetzt kostenlos anmelden


Managed-Service

Sie wollen komplette Textprojekte auslagern und hochwertige Qualitätstexte erhalten? Sie interessieren sich für weitere Content-Services wie etwa Suchmaschinenoptimierung nach WDF*IDF oder die Verwaltung Ihres Blogs? Dann lernen Sie unseren Managed-Service kennen und profitieren Sie von unserem Rundum-Sorglos-Paket.

Unverbindliches Angebot anfordern!

Self-Service

Sie benötigen aktuellen Text-Content? Im Self-Service können Sie Ihren Wunschtext schnell und einfach selbst beauftragen – und das zu Top-Konditionen.

Jetzt kostenlos registrieren!

Autoren

Tausende Autoren weltweit verdienen beim Pionier unter den Textbörsen Geld mit ihren Texten. Sie entscheiden selbst, wann und wie viel sie schreiben und können sich ein flexibles Einkommen sichern. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Texte zu Geld machen.

Jetzt kostenlos registrieren!