Skip to main content

Keyword

  • Kurzerklärung
  • Ausführliche Erklärung
  • Rolle von Keywords in der Suchmaschinenoptimierung
  • Keyword Density
  • Rolle von Keywords im Keyword Advertising
  • Fazit
Grafik mit Headline Keywords

Kurzerklärung

Keyword (engl. Schlüsselwort) ist ein Begriff aus dem Suchmaschinenmarketing. Als Keywords bezeichnet man die Suchbegriffe, die Internetnutzer in das Eingabefeld von Suchmaschinen wie Google eingeben. Für das Ranking einer Website in Suchmaschinen spielt die Platzierung passender Keywords an den richtigen Stellen eine entscheidende Rolle. Im Rahmen der Suchmaschinenwerbung buchen Unternehmen kostenpflichtige Werbeanzeigen, die zu bestimmten Keywords in den Suchergebnislisten erscheinen sollen.

Ausführliche Erklärung:

Viele Menschen nutzen das Internet, um sich schnell und umfassend zu informieren. Anstatt direkt eine bestimmte URL über das Browserfeld aufzurufen, tippen sie ihre Suchanfrage in die Eingabemaske einer Suchmaschine wie Google ein. Dieses sogenannte Keyword kann ein einzelnes Wort sein, aber auch aus einer Kombination von Wörtern, Zahlen oder Zeichen bestehen.

Suchmaschinen zielen darauf ab, dem Nutzer die relevantesten Suchergebnisse zu seiner Suchanfrage zu liefern. Aus diesem Grund crawlen die Algorithmen von Suchmaschinen wie Google tausende von Websites, um die Relevanz der Inhalte zur jeweiligen Suchanfrage zu ermitteln und passende Ergebnisse auszuspielen. Dabei werten Suchmaschinen eine Vielzahl von Faktoren aus. Die auf einer Website verwendeten Keywords und deren Synonyme sind entscheidend für das Ranking.

Rolle von Keywords in der Suchmaschinenoptimierung

Aufgabe der Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist es, die Position einer Website in den organischen Suchtreffern positiv zu beeinflussen. Dazu gehört es auch, die richtigen Keywords und Kombinationen für Websites zu ermitteln und sie an den richtigen Stellen im Text zu platzieren.

Da Suchmaschinen bestimmte Bereiche von Websites untersuchen, ist eine Platzierung relevanter Keywords an bestimmten Stellen (z. B. Titel und Metadescription) vorteilhaft. Die wichtigsten Keywords sollten zudem an prominenten Stellen wie Headline und Zwischenüberschriften in den Text eingeflochten werden.

wichtigste Rankingfaktoren 2013

Rankingfaktoren 2013. Quelle: Searchmetrics

Es ist sinnvoll, Keywords zu wählen, die den Inhalt einer Website möglichst präzise beschreiben. Neben den Hauptkeywords sollten auch Begriffe aus dem Themenumfeld und aus verwandten Gebieten verwendet werden.

Ein Trend in der Suchmaschinenoptimierung, bei dem die ideale Verteilung  themenrelevanter Begriffe zu einem Keyword bestimmt wird, ist die Optimierung von Texten nach WDF*IDF.

Keyword Density

Die Keyworddichte (auch Keyword Density) beschreibt den prozentualen Anteil der Keywords im Verhältnis zur Anzahl der Wörter des Gesamttextes. Sie galt für viele Experten – und gilt teils heute noch – als Rankingfaktor in Suchmaschinen.

Lange Zeit spekulierten SEO-Experten über fixe Prozentangaben der Keyworddichte, die Suchmaschinen als positiv werten, sowie über Grenzen, die nicht überschritten werden dürfen. Auch heute werden häufig noch wechselnde Angaben zu einer optimalen Keyword Density gemacht. Gleichzeitig wurden im Laufe der Zeit immer mehr Gegenstimmen laut, die sagten, dass kein fester Wert (mehr) als Keyworddichte bestünde, der als Rankingfaktor gelte.

Google analysiert die Bedeutung von Texten zunehmend genauer und kann anhand von Synonymen und semantischen Zusammenhängen das Thema eines Textes erkennen. Daher gehen viele SEO-Experten davon aus, dass Keywords bzw. die Keyworddichte an Bedeutung verloren haben. Stattdessen sei es ratsam, ein Thema von möglichst vielen Seiten zu beleuchten und möglichst ganzheitlich abzubilden. Denn dabei verwenden Autoren automatisch verschiedenste Keyword-Variationen, Synonyme und semantisch zusammenhängende Begriffe. Die WDF*IDF -Optimierung etwa funktioniert nach diesem Prinzip.

Trotzdem ist es noch immer wichtig, auch das Keyword an markanten Stellen wie der Headline, dem Hauptcontent, dem Title oder der Meta-Description einer Website einzubringen. Wie häufig das Schlüsselwort eingesetzt werden sollte, hängt maßgeblich vom Text ab. Bei einer natürlichen Verteilung enthält ein langer Text das Keyword häufiger als ein kurzer. Als Autor oder Auftraggeber sollte man daher in etwa abschätzen, wie viele Absätze, Überschriften etc. ein Text haben soll und das Keyword dementsprechend häufig platzieren (lassen). Gerade für längere Artikel wie Ratgebertexte sollte stets auch an Synonyme und passende Keywordkombinationen gedacht werden. Für Auftraggeber kann bei längeren Texten ein größerer Spielraum zwischen der minimalen und der maximalen Keywordanzahl sinnvoll sein. Insgesamt sollte ein Text möglichst lesbar und natürlich erscheinen.

Keywordangaben bei Textbroker
Keywordanforderungen bei Textbroker

Von Keywordstuffing, also dem übermäßigen Platzieren des Keywords in einem Text, wird weiterhin abgeraten. Google kann diese Methode als Überoptimierung ansehen und so die Seite im Ranking herabstufen.

Rolle von Keywords im Keyword Advertising

Beim Keyword Advertising geht es darum, bezahlte Werbeanzeigen zu bestimmten Keywords in den Suchergebnissen von Suchmaschinen wie Google zu schalten. Dabei soll eine Werbung, in der Regel eine Textanzeige, zu zuvor definierten Schlüsselbegriffen angezeigt werden. Keyword Advertising ist ein fester Bestandteil im Online Marketing-Mix vieler Unternehmen. Aufgrund der Marktmacht von Google ist Keyword Advertising in Deutschland mit Google Adwords gleichzusetzen. Google Adwords ist die Haupteinnahmequelle von Google. Das gängige Abrechnungsmodell beim Keyword Advertising ist Cost per Click. Die Abrechnung erfolgt dabei für jeden Klick auf die Werbeanzeige.

Anhand zuvor festgelegter Schlüsselbegriffe entscheidet sich, wann eine Werbung in den Suchtreffern ausgespielt wird. Die Anzeigenplätze zu den gebuchten Keywords werden unter den Werbetreibenden versteigert.

Die richtigen Keywords für eine Website zu finden, ist daher eine wesentliche Aufgabe von Online Marketern im Rahmen der Suchmaschinenwerbung. Dabei geht es im Wesentlichen darum, sich zu fragen, durch welche Suchanfragen die Anzeigenschaltung ausgelöst werden soll. Neben einem Brainstorming zu den relevanten Suchbegriffen, hilft es, auch den Wettbewerb zu betrachten und gegebenenfalls  Nischenkeywords zu besetzen.

Es gibt verschiedene Tools, die helfen, die passenden Keywords für seine Marketing Kampagne zu finden. Google Adwords bietet zum Beispiel einen kostenlosen Keyword-Planer mit der Möglichkeit, Ideen für Keywords zu finden und Keyword-Listen zu erstellen.

Fazit:

Keywords sind ein entscheidender Faktor für das Ranking einer Website in Suchmaschinen. Auf Basis der Schlüsselwörter zeigt Google die relevantesten Treffer zur jeweiligen Suchanfrage an. Wichtig für das Ranking ist die gezielte Platzierung passender Keywords an bestimmten Stellen der Website. Die Auswahl der richtigen Schlüsselbegriffe ist zudem die Kernaufgabe des Keyword Advertising. Dabei ist zu entscheiden, durch welche Suchanfragen eine Anzeigenschaltung ausgelöst werden soll.

Treten Sie über 53.000 Kunden weltweit bei und nutzen Sie Textbroker für Ihr Content-Marketing.

Jetzt kostenlos anmelden


Managed-Service

Sie wollen komplette Textprojekte auslagern und hochwertige Qualitätstexte erhalten? Sie interessieren sich für weitere Content-Services wie etwa Suchmaschinenoptimierung nach WDF*IDF oder die Verwaltung Ihres Blogs? Dann lernen Sie unseren Managed-Service kennen und profitieren Sie von unserem Rundum-Sorglos-Paket.

Unverbindliches Angebot anfordern!

Self-Service

Sie benötigen aktuellen Text-Content? Im Self-Service können Sie Ihren Wunschtext schnell und einfach selbst beauftragen – und das zu Top-Konditionen.

Jetzt kostenlos registrieren!

Autoren

Tausende Autoren weltweit verdienen beim Pionier unter den Textbörsen Geld mit ihren Texten. Sie entscheiden selbst, wann und wie viel sie schreiben und können sich ein flexibles Einkommen sichern. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Texte zu Geld machen.

Jetzt kostenlos registrieren!