Skip to main content

Blog Marketing

Grafik mit Headline Blog Marketing

Blog Marketing: Kurzerklärung

 
Blog Marketing bezeichnet zum einen die Monetarisierung eines Blogs, zum Beispiel durch SEO und die Platzierung von Werbung. Zum anderen wird mit dem Begriff die Nutzung eines Blogs im Rahmen von Content-Marketing beschrieben. Beiträge in eigenen oder fremden Blogs machen Unternehmen, Marken und Produkte bekannt. Allgemein gesprochen bedeutet Blog Marketing die Nutzung eines Blogs zum Erreichen von Business- oder Marketing-Zielen.

Ausführliche Erklärung:

 
Blogger setzen Google AdSense und andere Affiliate-Programme ein, um mit Anzeigen Geld zu verdienen. Systeme wie Google AdSense nutzen dabei Targeting: Die Anzeigen werden gezielt auf die Interessen der Nutzer zugeschnitten. Blogger, die Google AdSense nutzen, müssen sich deshalb kaum um die Inhalte, sondern nur um die Größe und die Positionierung der Anzeigen kümmern – und um SEO, damit möglichst viele Besucher auf den Blog kommen und die Anzeigen anklicken. Dabei zeigt sich, dass die „Überfrachtung” eines Blogs auf den Leser, der auf Inhalte Wert legt, negativ wirkt – auch dann, wenn der Content selbst hochwertig ist. Hier gilt der Grundsatz „Weniger ist mehr”. Für den Erfolg von Anzeigen kommt es eher auf die geschickte Platzierung als auf die Menge an.

Weil die Nutzung von Affiliate-Programmen wie Google AdSense zum Online-Geld verdienen nicht auf Blogs beschränkt ist, wird der Begriff Blog Marketing meist jedoch für Werbung mithilfe von Blogbeiträgen benutzt.

Blogs für Marketingkampagnen nutzen

 
Blog Marketing nutzt die spezifischen Möglichkeiten eines Blogs für Werbung, SEO, PR und die Stärkung der Online-Reputation. Dies kann in eigenen Blogs, aber auch durch gezielte Beauftragung anderer Blogger geschehen.

Beispiel: Unternehmen U bringt ein neues Spielzeug auf den Markt. Blogger B betreibt einen bekannten Blog über Spielzeug. U (oder eine Agentur) beauftragt B, einen Beitrag über das neue Produkt zu schreiben. Der Beitrag wird veröffentlicht und viel beachtet, in Social-Media-Portalen kommentiert, verlinkt und weiterempfohlen.

In der gesamten Informationslandschaft (online und offline) gewinnen Blog-Artikel eine immer größere Bedeutung. Veröffentlichungen in Blogs werden zudem durch Social-Media-Effekte lanciert und haben damit positive SEO-Auswirkungen. Ein großer Vorteil von Blog Marketing ist es, das dieses Instrument gegenüber der herkömmlichen Werbung langfristig wirkt. Denn wenn ein Artikel einmal veröffentlicht ist, bleiben dieser und die Verlinkungen auf ihn über eine lange Zeit bestehen.

Große Blog Marketing-Kampagnen arbeiten mit individuell erstelltem Content für bekannte themenrelevante Blogs. Die Blogger genießen in der Regel ein hohes Vertrauen bei ihren Lesern. Authentische Beiträge, die sich mit einem bestimmten Produkt oder einer Marke befassen, werden gelesen, geteilt, kommentiert und weiterverbreitet. Die hohe Credibility von Influencern ist ein wirksamer Hebel für Online-Aufmerksamkeit. Dadurch werden Marken und Produkte bekannt. Heute gibt es bereits viele Agenturen, die gezielt Blogs für die PR von Unternehmen einsetzen oder bestehende Blogs mit attraktiven Content versorgen.

Blog Marketing und Social Media

 
Blog Marketing ist eine besondere Form von viralem Marketing, die in Werbung und PR eingesetzt wird. Virales Marketing setzt auf die Verbreitung von Inhalten, hauptsächlich in Social Media. Diese Inhalte sind letztlich Träger von Werbebotschaften.

Beispiel: Ein anerkannter Influencer für das Thema Design stellt einen Beitrag online, der sich mit einer bestimmten Marke beschäftigt. Der Content verbreitet sich sehr schnell im Netz, zum Beispiel über Facebook und Twitter. Der gewünschte Erfolg ist dabei vor allem Aufmerksamkeit: Man spricht über die Marke.

Ein erfolgreicher Blog verfügt über gute Anbindungen an Social Media wie Facebook, Twitter oder YouTube. Dazu gehören nicht nur Like- oder Share-Buttons auf der Website. Der Blogger selbst zeigt Präsenz in sozialen Netzwerken und bildet Netzwerke mit anderen Bloggern. Dies schafft hohe Synergie-Effekte.

Blog Marketing mit hochwertigem Content

 
Produktives Blog Marketing setzt auf Beiträge, die zum Lesen einladen. Texte, die die Ziele des Blogmarketings erfüllen, sind einprägsam, bildhaft, interessant und regen zum Nachdenken an. Dabei verlieren sie nie den Fokus – also das Thema, um das sich der Beitrag dreht. So sieht guter Content für einen Blog aus:
 

  • Das Thema des Beitrags ist sofort erkennbar.
  • Der Beitrag liefert zielgruppenrelevanten Content.
  • Der Content ist unique, das heißt einzigartig.

 
In einem Blog wird auf die im Online Marketing weitverbreitete werbliche Sprache verzichtet. Blog Marketing setzt auf indirekte Vermarktung mit dem Fokus auf exklusive Informationen. Wer mit einem hochwertigen Blog einen Experten-Status auf einem bestimmten Gebiet gewinnt, erreicht langfristig eine gute Position.

Der Aufwand für die Erstellung von Online-Inhalten wird oft unterschätzt. Für Texte mit journalistischer Qualität, die unter SEO-Gesichtspunkten optimiert sind, werden professionelle Autoren engagiert. Es ist ein offenes Geheimnis, dass manche Blogger nur die Inhalte, Themen und Zielsetzungen vorgeben. Die Texte selbst werden zum Teil von professionellen Autoren geschrieben, deren Namen aber nicht veröffentlicht werden. Wer sich Content für seinen Blog erstellen lassen möchte, sollte vor allem die Ziele des jeweiligen Beitrags genau definieren und ein eindeutiges, klares Briefing verfassen.

Blog Marketing und SEO

 
SEO ist auch im Blog Marketing wichtig. Dabei liegt der Fokus auf Onpage-SEO. Unter Onpage-SEO versteht man Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung auf der Seite selbst. Neben gutem Content sollten Blogger auf Design, eine durchdachte Navigation, aber auch auf gute Bilder achten. Denn auch die Optik zählt in diesem Sinne zum Content. So gelangen zum Beispiel viele Besucher über die Google-Bildersuche auf einen Blog. Eigene, einzigartige Bilder sind dabei gegenüber Stock-Fotos klar im Vorteil.

Professionelles SEO sorgt für eine gute Auffindbarkeit bei Google und damit für mehr Besucher, die gezielt nach relevanten Keywords suchen. Für erfolgreiche SEO im Blog Marketing ist es deshalb wichtig, die häufigsten Keywords herauszufinden, nach denen die Zielgruppe sucht. Hilfreich sind hierfür Tools wie Google Trends oder der Google Keyword Planner. Zusätzliche Aufmerksamkeit wird durch die Verbreitung über Social Media (YouTube, Facebook, Twitter) erreicht. Hier ist es jedoch wichtig, keine identischen Inhalte zu posten, da sonst die Gefahr besteht, dass Google einen Beitrag als Duplicate Content wertet.

Guter Content zählt auch für Google und SEO. Google misst die Verweildauer der User auf einem Blog. Wenn ein Besucher sofort wieder auf die SERP (die Ergebnisliste von Google) zurückkehrt, wird dies von Google als negatives Signal gewertet. Der User hat nicht die Inhalte gefunden, nach denen er gesucht hat. Also ist dies ein Indiz dafür, dass der Blog-Beitrag für das Keyword nicht relevant ist. Bleibt der User länger online, zeigt diese Tatsache die Qualität des Contents in Bezug auf den Suchbegriff.

Corporate Blogs

 
Corporate Blogs werden von Unternehmen für interne Zwecke, aber auch als Instrument im Online-Marketing eingesetzt. Auch hier steht hochwertiger Content im Mittelpunkt, der den Kunden einen Mehrwert bietet. In Corporate Blogs werden Inhalte veröffentlicht, für die sich die Zielgruppe des Unternehmens interessiert. Durch ihre Flexibilität und ständige Erneuerung sind sie aktueller als statische Business-Seiten. Stark nachgefragter Content erhöht die Reichweite, indem Influencer und Multiplikatoren angesprochen werden, die den Content weiter verbreiten. Im Idealfall wird der Blog selbst zu einer Marke. So eignet sich ein Blog für ein Unternehmen für die Auslagerung einzelner Bereiche wie zum Beispiel
 

  • die Online-Präsentation von Veranstaltungen oder Produkten,
  • Kundenmagazine,
  • interne Kommunikationskanäle für Azubis (jenseits von Facebook) oder Interessenten auf neue Stellen,
  • FAQ.

 
Neben einem Corporate Blog existieren meist auch eine Unternehmensseite sowie Social Media Kanäle auf Facebook, Twitter oder Google Plus. Diese gilt es zu koordinieren.

Fazit:

 
Blog Marketing in den Zeiten des Web 2.0 und Social Media setzt die Bereitschaft voraus, sich zu öffnen – sowohl im B2B- wie im B2C-Bereich. Dies zeigt sich auch auf Social Media-Portalen wie Facebook, die von Unternehmen für ihre PR genutzt werden. Kein Unternehmen kann sich heute mit seinem Content verschließen. Vonseiten der Kunden wird eine große Transparenz vorausgesetzt. Offenheit ist damit ein entscheidendes Kriterium für erfolgreiches Blog Marketing.


Treten Sie über 53.000 Kunden weltweit bei und nutzen Sie Textbroker für Ihr Content-Marketing.

Jetzt kostenlos anmelden


Managed-Service

Sie wollen komplette Textprojekte auslagern und hochwertige Qualitätstexte erhalten? Sie interessieren sich für weitere Content-Services wie etwa Suchmaschinenoptimierung nach WDF*IDF oder die Verwaltung Ihres Blogs? Dann lernen Sie unseren Managed-Service kennen und profitieren Sie von unserem Rundum-Sorglos-Paket.

Unverbindliches Angebot anfordern!

Self-Service

Sie benötigen aktuellen Text-Content? Im Self-Service können Sie Ihren Wunschtext schnell und einfach selbst beauftragen – und das zu Top-Konditionen.

Jetzt kostenlos registrieren!

Autoren

Tausende Autoren weltweit verdienen beim Pionier unter den Textbörsen Geld mit ihren Texten. Sie entscheiden selbst, wann und wie viel sie schreiben und können sich ein flexibles Einkommen sichern. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Texte zu Geld machen.

Jetzt kostenlos registrieren!