Skip to main content

Juristische Texte schreiben

Talentierte Schreiber mit Fachwissen verfassen Rechtstexte.

Jura-Texte per Klick – jetzt registrieren!


<juristische Texte schreiben/

Warum sollten wir überhaupt auf die Idee kommen, juristische Texte zu schreiben? Juristische Texte begegnen uns überall, auch im Internet. Das betrifft nicht nur Allgemeine Geschäftsbedingungen oder Lieferkonditionen im Kleingedruckten. Viele Inhalte haben eine rechtliche Relevanz, die erst auf den zweiten Blick auffällt. Wie lassen sich rechtliche Texte einerseits verständlich und gut lesbar, andererseits aber auch inhaltlich korrekt erstellen? Wie funktioniert rechtlicher Content, der auch bei Google punktet? Zum Beispiel mit der Hilfe von Schreibexperten mit juristischem Hintergrundwissen. Hier erfährst du mehr.


Jura-Texte
für die verschiedensten Rechtsgebiete

Jura-Texte werden für die verschiedensten Rechtsgebiete gesucht. Und genauso facettenreich wie die Fachgebiete des Rechts sind die Arten von Texten. Hier sind drei Beispiele für Situationen, in denen es nötig wird, juristische Texte zu schreiben:

 

1
Zwei Unternehmen schließen eine Vereinbarung über eine langfristige Zusammenarbeit. Die Stichpunkte über dir rechtlichen Rahmenbedingungen sind notiert, es fehlt nur noch der sprachliche Feinschliff und die Übertragung in einen schriftlichen Vertrag.

 

2
Ein Onlineshop-Betreiber ist auf der Suche nach individuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Das Kopieren von fremden AGBs verbietet sich aus urheberrechtlichen Gründen. Er sucht also nach neuen Formulierungen.

 

3
Ein Blogger mit Spezialisierung auf E-Casinos benötigt einen Beitrag zu neuen Glücksspielgesetzen.

Für diese Aufgaben eignen sich Texter, die die Kunst des Schreibens beherrschen und gleichzeitig über juristisches Hintergrundwissen verfügen.

Achtung: Wichtig bei der Beauftragung von Autoren für juristische Texte ist immer die Unterscheidung zwischen Textauftrag und Rechtsberatung. Letztere ist im Rahmen eines Auftrags für die Erstellung eines Textes nur unter engen gesetzlichen Voraussetzungen möglich. In vielen Fällen ist dies sogar unzulässig. Deshalb sollte man sich für eine rechtliche Beratung immer an einen Rechtsanwalt wenden.


Spezialisierte Autorenmit juristischem Fachwissen gesucht?

Jetzt registrieren und Autor finden

Welche Arten vonjuristischen Texten gibt es?

Ob Vertragsrecht, Versicherungsrecht, Immobilienrecht, Patentrecht oder Steuerrecht: Alle Bereiche des Geschäftslebens sind rechtlich geregelt. Da sich das Geschäftsleben immer mehr ins Netz verlagert, sind auch hier juristische Texte gefragt.

Es gibt verschiedene Arten von juristischen Texten. Das sind zum Beispiel:
 

  • Gesetzestexte
  • Gerichtsurteile
  • Vertragstexte
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen
  • Lieferbedingungen
  • Lehrtexte für das Jura-Studium
  • Blogs, die sich mit rechtlichen Themen befassen

 
Je nach Art des juristischen Textes ergeben sich natürlich auch verschiedene Mittel, um diese erstellen zu lassen. Dass stattliche Institutionen Gesetzestexte und Gerichtsurteile verfassen, liegt auf der Hand. Aber bereits bei Verträgen, AGB und Lieferbedingen gilt eine weitgehende Freiheit. Jeder kann seine rechtlichen Beziehungen so gestalten, wie er es für richtig hält. Diese Vereinbarungen dürfen fundamentalen rechtlichen Grundsätzen natürlich nicht widersprechen.

Ist Juristendeutschnoch angesagt?

Schreibe kurz, und sie werden es lesen. Schreibe klar, und sie werden es verstehen. Schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten.

 

Berühmt und bis heute gültig ist dieses Zitat von Joseph Pulitzer, wenn es um die Frage nach gutem Schreiben geht. Bei vielen juristischen Texten hat der Leser den Eindruck, dass sich der Autor Mühe gibt, jeden dieser drei Grundsätze permanent und vorsätzlich zu ignorieren. Ellenlange Sätze, jede Menge Substantivierungen, Passivkonstruktionen, Kommas statt Punkte, Abstraktionen statt Konkretisierungen: Das sind die Merkmale typischer juristischer Texte. Die Begriffe Juristendeutsch, Amtsdeutsch und Juristenlatein haben ihre Berechtigung.

Wenn es um die Verständlichkeit von Rechtstexten geht, ist die allgemeine Meinung eindeutig: Jura-Texte sind schwere Kost. Und das betrifft nicht nur Laien. Auch Experten stöhnen oft über undurchschaubare Satzkonstruktionen, bei denen der Sinn erstsich dem Leser erst nach vier- oder fünfmaligem Lesen klar wird. Ist dieser Umstand der Materie geschuldet? Müssen juristische Texte zwangsläufig schwer zu lesen sein? Die Antwort ist eindeutig: Sie müssen es nicht. Denn es gibt erfahrene Texter mit juristischem Hintergrundwissen, die nicht nur inhaltlich korrekte Blogs, Ratgeber oder andere Artikel verfassen. Sie können sich auch kurzfassen. Also können sie durchaus verständliche und bildhafte juristische Texte schreiben. Kurz: Sie können juristische Beiträge verfassen, die auch gern gelesen werden.

Rechtlich korrekt und lesbar –so funktioniert es


Jura-Texte

AGB sind in jedem Internetshop ein Must-have. Aber sie sind oftmals schwer zu lesen und werden meist wenig beachtet. Denn hier finden sich teilweise Sätze mit bis zu 100 Wörtern. Lieber umständlich und rechtssicher als verständlich und abmahnbar? Viele Unternehmen möchten kein Risiko eingehen.

Ein Beispiel: Ein Onlineshop hat Allgemeine Geschäftsbedingungen. Der Betreiber des Shops möchte auf die AGB nicht verzichten, gleichzeitig seinen Kunden aber einen Mehrwert geben. Die Lösung:
 

  • Die AGB bleiben als verbindliche Rechtstexte bestehen.
  • Gleichzeitig beauftragt der Onlineshop einen talentierten Schreiber mit Jura-Fachwissen, der in einem besonderen Abschnitt die AGB in verständlichem Deutsch (zum Beispiel mit Leichter Sprache) erläutert.

 
Ein solches Vorgehen ist ideal dafür, Vertrauen bei den Kunden zu schaffen – vor allem bei Erstkunden. Und es macht sich bei den Suchmaschinen bezahlt. Denn Google bewertet im Zusammenhang mit dem E-A-T-Score unter anderem die Trustworthiness – also die Vertrauenswürdigkeit – als ausschlaggebenden Ranking-Faktor.

Juristische Texte schreibenund an die SEO denken

Das Internet ist heute das Medium Nummer 1. Und das gilt inzwischen auch für den Rechtsverkehr. Sogar an den Gerichten geht die Entwicklung in Richtung Digitalisierung. Das heißt aber auch:


  • Immer mehr Menschen nutzen für die Suche nach Rechtsinformationen das Internet.

  •  
  • Google belohnt Seiten, die bei den Usern beliebt sind (also gelesen werden), mit hohen Positionen auf der Ergebnisliste.

  •  
  • Wer verständliche juristische Texte schreibt, sorgt damit langfristig für eine gute Reputation im Internet – und mehr Besucher.


Insbesondere Anwaltskanzleien und andere Firmen, die in der Rechtsberatung tätig sind, müssen im Internet präsent sein. An SEO führt also auch für Rechtstexte kein Weg mehr vorbei.

Hand mit Glühbirne
Wie schreibt man suchmaschinenoptimierte Rechtstexte?
 


    • Ein SEO-Rechtstext orientiert sich am Hauptkeyword und häufig gestellten Fragen.

    •  
    • Der Text gibt den Suchenden schnelle, verständliche und trotzdem eindeutige und sichere Antworten.

    •  
    • Die gute Positionierung bei Google wird beispielsweise durch die intelligente Verwendung von Synonymen und Nebenkeywords unterstützt.

Rechtssichere Texte, die gleichzeitig lesbar, inhaltlich korrekt und suchmaschinenoptimiert sind, sind keine Utopie. Du musst nur an Texter oder Texterinnen geraten, die über juristisches Wissen und Erfahrung im Schreiben verfügen. Doch wo findet man diese Experten?

Wo kann manjuristische Texte schreiben lassen?

Du bist auf der Suche nach einem guten juristischen Text? Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten:
 

  • selbst schreiben
  • selbstständige Autoren (Freelancer) direkt beauftragen
  • Autoren über eine Textbörse finden
  • direkte Zusammenarbeit mit einer Textagentur


Viele Rechtstexte benötigt,aber keine Zeit zum Schreiben?

Überlasse die Arbeit Experten.

In Eigenregiejuristische Texte schreiben

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Onlineshop, rechtliche Informationen für Kunden, Blogartikel über Rechtsthemen, aber auch die Texte für die eigene Kanzlei-Seite: Wann ist es ratsam, sich selbst an die Tastatur zu setzen und zu schreiben? Das DIY-Prinzip empfiehlt sich nur dann, wenn drei Bedingungen erfüllt sind:
 

1
Mit der Materie kennst du dich gut aus.

 
2
Du hast Schreibtalent.

 
3
Für das Schreiben hast du Zeit, die dir nicht für dein Kerngeschäft verloren geht.

Selbst schreiben lohnt sich nur, wenn du dir über die Kosten dafür im Klaren bist. Diese Klarheit kannst du erst dann gewinnen, wenn du zum Beispiel über die Wortpreise von Textern informiert bist und diese mit dem Umsatzverlust vergleichst, der durch das Liegenbleiben anderer Tätigkeiten in deinem Geschäft entsteht.

Für juristische TexteFreelancer beauftragen

Auf dem Markt für Texterstellungen finden sich viele Autoren mit juristischem Schwerpunkt. Viele dieser Anbieter haben Jura studiert und sich auf das Verfassen von Texten mit juristischem Inhalt spezialisiert. Die Zusammenarbeit mit Autoren hat vor allem in der Kommunikation Vorteile. Auftraggeber und Texter stehen in direktem Kontakt. Doch es ist schwer, auf dem Markt geeignete Autoren zu finden. Auch die Preise für Freelancer sind meist hoch. Das gilt insbesondere für spezialisierte Texter.

Für das Verfassen juristischer Texte Textbörsen nutzen

Viele Möglichkeiten bei der Suche nach geeigneten Autoren geben Textbörsen. Hier sind Tausende von Autoren tätig. Die Suche nach Jura-Experten ist ganz einfach: Verschiedene Funktionen stehen zur Verfügung, um die Texter nach den gewünschten Eigenschaften zu filtern.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, Textaufträge für Autoren mit einem bestimmten Qualitätslevel freizugeben. In diesem Fall erspart sich der Auftraggeber die Mühe der Auswahl, kann sich aber auf die Einhaltung genau definierter Qualitätsfaktoren für Texte verlassen.

Für juristische Texteeine Textagentur beauftragen

Einen Full Service für Auftraggeber bieten Textagenturen. Der Auftraggeber hat in diesem Fall einen festen Ansprechpartner, der sich im Backoffice um das Verfassen von Texten kümmert – zum Beispiel durch das Zusammenstellen von Teams.

Juristische Texte schreiben:Welches Know-how ist für juristische Texte erforderlich?

Recht gilt im Allgemeinen als sehr schwieriges Thema. Es erfordert Kenntnisse von Details und sowohl praktisches als auch theoretisches Wissen. Ein guter Jurist kann sich präzise ausdrücken und versteht strukturelle Zusammenhänge. Gerade bei juristischen Texten kommt es oft auf jedes Wort an.


  • Bei Textbroker gibt es Tausende Autoren mit verschiedenen Fachgebieten.

  •  
  • Dazu gehören auch ausgebildete Juristen, die als Texter arbeiten, oder Autoren mit anderem juristischen Background, beispielsweise aus dem wirtschaftlichen Bereich.

  •  

Auch juristische Texte können über Textbroker in verschiedenen Sprachen erstellt oder übersetzt werden. Die gezielte Autorensuche führst du am besten über die Direct Order aus: Fachautoren findest du mithilfe von Filtern, wenn du zum Beispiel nach entsprechenden Kategorien wie Recht in den Autorenprofilen suchst.

Extra-Tipp: Der freundliche Kundenservice empfiehlt dir auf Wunsch Experten für das Erstellen juristischer Texte. Wende dich dazu einfach an [email protected]

Was ist ein juristischer Text?

 

Was ist ein juristischer Text?

Ein juristischer Text zeichnet sich durch seinen Inhalt aus: Es geht um rechtliche Themen. Die Form eines juristischen Textes hängt immer von dessen Zielsetzung ab. Während ein Blogartikel über ein rechtliches Thema dem Autor viele Freiheiten lässt, sind andere juristische Texte an strenge Formen gebunden. Das sind zum Beispiel:

  • Gesetzestexte, die exakt formuliert und an der richtigen Stelle im Normwerk eingefügt werden müssen,
  • Gerichtsurteile, die strengen gesetzlichen Anforderungen in Bezug auf Aufbau und Inhalt folgen müssen,
  • Vertragstexte, die möglichst umfassend und unmissverständlich die zwischen den Parteien vereinbarten Punkte schriftlich fixieren.
juristischer Text

 

Wie schreibt man einen juristischen Text?

Wie man einen juristischen Text schreibt, hängt immer vom Kontext ab. Wissenschaftliche Texte, zum Beispiel Hausarbeiten oder Dissertationen, unterliegen strengen Regeln. Wichtig ist, dass solche Arbeiten im Rahmen eines Studiums oder Doktorats vom Autor selbst ohne fremde Hilfe verfasst werden müssen. Für Blogbeiträge, Vertragstexte oder didaktische Rechtstexte ist es erlaubt und üblich, professionelle Autoren zu beauftragen.


Schnelle und hochwertigeJura-Texte?

Textbroker bietet dir Experten für Beiträge mit Rechtsbezug.

Managed-Service

Sie wollen komplette Textprojekte auslagern und hochwertige Qualitätstexte erhalten? Sie interessieren sich für weitere Content-Services wie etwa Suchmaschinenoptimierung nach WDF*IDF oder die Verwaltung Ihres Blogs? Dann lernen Sie unseren Managed-Service kennen und profitieren Sie von unserem Rundum-Sorglos-Paket.

Unverbindliches Angebot anfordern!

Self-Service

Sie benötigen aktuellen Text-Content? Im Self-Service können Sie Ihren Wunschtext schnell und einfach selbst beauftragen – und das zu Top-Konditionen.

Jetzt kostenlos registrieren!

Autoren

Tausende Autoren weltweit verdienen beim Pionier unter den Textbörsen Geld mit ihren Texten. Sie entscheiden selbst, wann und wie viel sie schreiben und können sich ein flexibles Einkommen sichern. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Texte zu Geld machen.

Jetzt kostenlos registrieren!