Skip to main content

SEO-Textgeneratoren: guter Content per Klick?

Content per Klick und beste Google-Positionen dank Künstlicher Intelligenz: SEO-Textgeneratoren machen die Erstellung von Texten fürs Internet ganz einfach – oder?

SEO-Textgeneratoren


Wenn man den Versprechungen einiger Anbieter glaubt, erstellt ausgereifte Software heute schon klickstarke SEO-Texte zu jedem beliebigen Thema. Menschliche Textertalente werden dafür nicht benötigt. Stimmt das? Wie ausgereift ist die automatische Texterstellung und was können SEO-Textgeneratoren wirklich?

Wie funktioniert ein SEO-Textgenerator?

 
Ein SEO-Textgenerator erstellt maschinell Texte. Im Einzelnen gibt es große Unterschiede. Simple Online-Tools verändern vorgegebene Texte mithilfe von Synonymen. Die Struktur bleibt gleich, hier und da werden Wörter ausgetauscht. Solche Online-Tools findet man unter Stichwörtern wie „Article Spinning“ oder „Text Spinning“.

Anspruchsvolle Textgeneratoren, die sich gern auch als Unique-Content-Generatoren bezeichnen, durchforsten das Web nach keywordrelevanten Artikeln und nutzen diese als Grundlage für einen synthetischen neuen Text. Sie arbeiten häufig mit Künstlicher Intelligenz und werben damit, einzigartige Texte zu erstellen, die von Google nicht als Plagiat eingestuft werden.

Künstliche Intelligenz – was ist das?

 
Im Prinzip handelt es sich um einen bestimmten Ansatz der Programmierung: Anstelle von vorgegebenen Anweisungen erkennt die KI-Software relevante Zusammenhänge selbstständig, zieht daraus Schlüsse und wendet die Erkenntnisse konstruktiv an. Entscheidend für die Qualität von KI-Programmen ist die Quantität und Qualität der Trainingsdaten: je mehr Input, desto bessere Ergebnisse. Der Begriff KI (oder AI für Artificial Intelligence) ist allerdings nicht klar definiert. Oft wird er für Marketingzwecke verwendet, obwohl hinter dem beworbenen Produkt konventionelle Programmierung steht.
 
Künstliche Intelligenz

Welche Anforderungen muss ein SEO-Text erfüllen?

 
Zumindest diese drei Kriterien muss ein Text für das Internet erfüllen, wenn er bei den Suchmaschinen oben stehen soll. Dabei ist es ganz gleich, ob er von einem Menschen oder einer Maschine geschrieben wurde:

  1. Der Inhalt muss stimmen.
  2. Der Text muss lesbar sein.
  3. Er muss den anerkannten SEO-Kriterien entsprechen.

Ob ein Text inhaltlich richtig und gut lesbar ist, lässt sich relativ leicht feststellen – auch ohne Software-Unterstützung. Schwierig wird es bei den SEO-Kriterien. Denn ob ein Text bei Google gute Positionen erreicht, entscheiden nicht nur die Keywords. Die meisten Textgeneratoren beschränken ihre Suchmaschinenoptimierung jedoch auf die möglichst häufige Verwendung des Hauptkeywords.
 

Du benötigst Texte, die Suchmaschinen wie Lesern gefallen?

Jetzt kreative Autoren finden!


Textgeneratoren mit und ohne KI

 
Auch hinter SEO-Textgeneratoren steckt nicht immer KI – selbst dann, wenn der Anbieter damit wirbt. Ein fortgeschrittener SEO-Textgenerator funktioniert nach diesem an sich einfachen Prinzip, für das nicht unbedingt Künstliche Intelligenz erforderlich ist:

  1. Ausgangspunkt ist das Keyword, für das der Text bei Google ranken soll.
  2. Das Programm lädt die Texte von Internetseiten herunter, die für dieses Keyword auf den vordersten Positionen platziert sind.
  3. Die Textinhalte werden analysiert und gespeichert.
  4. Auf der Basis dieses Ergebnisses bietet das Tool dem Schreiber einige Textbausteine an oder erstellt selbstständig einen neuen Text.

Damit der Text einzigartig wird oder zumindest einzigartig wirkt, erfasst besonders fortgeschrittene Software auch die Bedeutungen der Wörter. Ein auf KI basierender Textgenerator analysiert den Datenbestand zu einem bestimmten Keyword und erkennt dabei sowohl Inhalte (aufgrund bestimmter Stichwörter) als auch typische Floskeln, die im Zusammenhang mit dem Keyword relevant sind. Wenn hinter einem Textgenerator wirklich Künstliche Intelligenz steht, lernt das Programm selbstständig, welche Inhalte, Formulierungen und Schlüsselbegriffe bei welchem Content wichtig sind.

SEO-Textgeneratoren funktionieren also wie ein Puzzle: Aus verschiedenen Bausteinen wird ein neuer Text erstellt. Je nach Qualität der Software werden die einzelnen Elemente individualisiert (zum Beispiel mit Synonymen). Die Individualität des Textes basiert dann aber allein auf der neuen Anordnung der Textbausteine. Etwas wirklich Neues wird jedoch nicht geschaffen.
 
Textbausteine

Welche SEO-Textgeneratoren gibt es?

 
Vom einfachen Spinning-Tool bis zum ausgereiften KI-SEO-Textgenerator gibt es eine Vielzahl von Programmen für die maschinelle Erstellung von Texten. Im Folgenden ein paar Beispiele:

artikelschreiber

 
Hauptkeyword, Nebenkeyword, Text erstellen – mit nur drei Klicks verspricht artikelschreiber.com suchmaschinenoptimierte Texte für alle Themen – und das kostenlos.

Wie sehen die Ergebnisse aus? Wenn man zum Beispiel die Keywords „Texte schreiben“ und „Suchmaschinenoptimierung“ eingibt, erscheint (nach langer Wartezeit) ein etwa 3000 Wörter langer Artikel. Mit Stilblüten wie diesen:

  1. „Diese und eigen Erfahrungsberichte ratschen mir meine Auftraggeber immer wieder.“
  2. „Die Briefing Verzeichnis hier fasst auf sich natürlich nur als Anregung für Sie und Unterstützung für mich.“
  3. „Nun kommt mit es sein, dass ein Konkurrenz schon vorher eifrig war und ein ergänzendes Stück großartigen Content im Netz, vor Ihnen veröffentlicht hat.“

Der sehr lange Text bietet immerhin eine gute und vor allem kostenlose Basis für Inspirationen – aber diese erhält man auch, wenn man sich selbst auf die Suche nach entsprechenden Texten zu einem Thema begibt.

Content Creation Wizard

 
Der Content Creation Wizard ist eine Software zum Download. Kostenpunkt: über 100 Euro. Für diesen Preis wird dem Nutzer ein umfangreiches Paket geboten. Der Contentscraper arbeitet nach Herstellerangaben „analytisch und intelligent“. Mehrere Datenbanken zu beliebigen Keywords sind möglich und SEO-Kriterien wie Textlänge, Keyworddichte, Stil des Textes usw. werden berücksichtigt.

Das Tool bietet zwei Varianten der Texterstellung: manuell und vollautomatisch. Bei der manuellen Vorgehensweise platziert der User vorgegebene Textschnipsel aus den gescrapten Inhalten zu einem neuen Werk zusammen und kann diese je nach Bedarf ändern. Für die automatische Texterstellung reichen ein paar Klicks:

  • Welche Themen-Datenbank soll die Inhalte liefern?
  • Was sind die Haupt- und die Subkeywords?
  • Wie sollen Texttyp, Textlänge, Keyworddichte, Struktur aussehen?

Auf Wunsch können sämtliche existierende Links entfernt oder Namen (zum Beispiel von Unternehmen) ersetzt werden.

uNaice Textroboter

 
Auch der Textroboter von uNaice ist kostenpflichtig. Die Zielgruppe dieser Dienstleistung für Content-Automation sind zahlungskräftige Profis im E-Commerce. Der uNaice-Textroboter liefert vor allem Produktbeschreibungen in größeren Mengen für Onlineshops. Auch Unternehmen, die in der Finanz- oder Dienstleistungsbranche tätig sind, werden von uNaice angesprochen.

txtspin.net

 
txtspin.net verlangt keinen Einkaufspreis für die Nutzung von Software oder monatliche Gebühren, sondern rechnet pro Text ab. Die Währung auf txtspin.net sind virtuelle Coins, die jeweils 30 Cent wert sind und mit denen man pro Coin bis zu 300 Wörter kaufen kann. Der Kunde zahlt für automatisierte Texte also bis zu 0,1 Cent pro Wort. Auch Kleinunternehmer und Hobby-Webmaster zählen daher zur Zielgruppe.

GSA Content Generator

 
Der GSA Content Generator wird zum Download angeboten, eine Demoversion ist kostenlos. Die Eingabe eines Stichworts reicht, damit das Programm vollautomatisch einen Text erstellt. Dabei kann man beobachten, wie die Software das Netz durchsucht und relevante Texte scrapt. Das Programm begibt sich auf Wunsch auch auf die Suche nach Bildern und Videos für den Text oder findet relevante Subkeywords.

Content-Generator von Zyro

 
Zyro.com wirbt mit dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz für die Erstellung von Texten. Auf der Website wird eine Demo-Funktion angeboten, auf der man lediglich die Geschäftskategorie eingeben muss, um einen Probetext zu erhalten. Die Ergebnisse sind allerdings – auch wenn man explizit Deutsch auswählt – auf Englisch.

text-online-umschreiben.de

 
Nomen es omen: text-online-umschreiben.de schreibt vorhandene Texte um. Das Ergebnis ist allerdings recht mager. Hier und da ein paar Synonyme, die meist nicht recht passen. Der Ausgangstext bleibt unverkennbar. Das registrieren auch Suchmaschinen. Für SEO-Texte ist dieses Tool daher nicht tauglich.

Ähnlich enttäuschende Ergebnisse liefern die Tools von prepostseo und text-umschreiben.de. Weitaus effektiver für solche Umschreibungen sind Synonyme-Tools wie zum Beispiel openthesaurus oder synonyme.de. Denn hier erhält der Texter für einzelne Begriffe viele Auswahlmöglichkeiten.
 
Content Generator

Weitere SEO-Textgeneratoren

 
Der Markt für SEO-Textgeneratoren ist groß. Nicht alle Programme bieten auch deutsche Texte an. Bekannte Tools sind zum Beispiel der britische Article Generator oder die SEO Content Machine.

Für alle SEO-Texttools gilt: Wer die vom Computer erstellten Texte ohne jegliche Korrektur übernimmt, handelt langfristig kontraproduktiv. Bisher gibt es noch keine Texterstellungssoftware, die fehlerfrei funktioniert. Fehlerfreiheit ist jedoch ein Google-Kriterium für Qualität. Minderwertige Texte wirken sich in vielerlei Hinsicht negativ auf Google-Platzierungen aus. Denn die Gefahr von Duplicate Content ist gerade bei automatisch erstellten Texten groß. Zum einen wirken fehlerhafte Texte auf viele Leser abschreckend. Sie klicken zurück auf die Suchergebnisseite – Google bemerkt solche Absprünge und bewertet diese. Zum anderen wirken sich negativ bewertete Seiten auf das Google-Ranking einer gesamten Domain aus.

Vorteile von Textgeneratoren

 
Die Vorteile von Textgeneratoren liegen auf der Hand: Sie bieten eine einfache, günstige und schnelle Erstellung von Artikeln für das Internet.

In Ansätzen können Texttools vor allem bei standardisierbaren Texten eine Hilfe leisten. Wenn es also im Wesentlichen auf die Vermittlung gleichartiger Informationen ankommt, die ein bisschen „aufgepeppt“ werden sollen. Sie eignen sich zum Beispiel für

  • kurze Produktbeschreibungen in Onlineshops,
  • Immobilienexposees, bei denen handfeste Informationen im Mittelpunkt stehen,
  • Sportnachrichten oder kurze Werbetexte.

Als Inspirationsgeber sind Textgeneratoren manchmal recht nützlich. So bietet zum Beispiel ein kostenloser Slogan-Finder auf Knopfdruck passende (aber auch jede Menge unpassende) Werbesprüche für Produkte aller Art. Auch beim Umschreiben bereits vorhandener Texte erweisen sich Textgeneratoren als nützlich. Wenn es aber auf Unique Content ankommt, sollten die Ergebnisse zumindest von einem menschlichen Autor korrigiert werden.
 
Textgenerator

Nachteile von Textgeneratoren

 
Ein wesentliches Merkmal von automatisierten Texten ist, dass die Sprache häufig seltsam unnatürlich wirkt. Ein ungewöhnlicher Satzbau, unpassende Synonyme und beziehungslose Inhalte sind bei maschinenerstellten Artikeln nicht selten. Das gilt auch – immer noch – für KI-Texte, die mit Natural Language Processing arbeiten.

Automatisierte Texte sind vor allem schlecht lesbar. Was fehlt, ist der klassische „rote Faden“, der den Leser durch einen Artikel führt. Warum ist das so? Zum einen ist die Technik für die automatische Generierung von Texten noch lange nicht ausgereift. Dazu kommt ein grundsätzliches Problem: Menschliche Gedankengänge sind entscheidend von Emotionen geprägt. Diese Emotionen zu simulieren, fällt auch ausgereiften KI-Systemen schwer. Am Ende steht meist ein Text, der auf den ersten Blick professionell, aber auf den zweiten Blick blutleer wirkt. Der Effekt sind hohe Absprungraten – und das ist Gift für Google.

Weitere Nachteile:

  • Die Kreativität bleibt bei maschinenerzeugten Texten auf der Strecke. Sie vermitteln letztlich nur „alten Wein in neuen Schläuchen“ – recycelte Texte ohne Mehrwert.
  • Sie erfüllen aufgrund mangelnder neuer Inhalte keinesfalls journalistische Ansprüche.
  • Die zielgruppengenaue Tonalität eines Textes ist nur schwer mit maschineller Content-Erzeugung möglich.

Auch wenn die Anbieter von Textgeneratoren mit hohen Google-Positionen werben, so besteht doch ein großes Risiko: Denn gleichartige Textbausteine, die schlecht lesbar sind, wirken langfristig schädlich – nicht nur für die einzelne Seite, sondern auch für die gesamte Domain. Um dieser Gefahr zu begegnen, ist feinfühlige Suchmaschinenoptimierung durch Menschen gefragt. Letztlich können SEO-Textgeneratoren den menschlichen Autor nicht ersetzen. Das gilt auch und gerade dann, wenn große Textaufträge anliegen. Gerade hier ist die Gefahr von Duplicate Content groß.

Was taugen SEO-Textgeneratoren?

 
Der vielleicht wichtigste SEO-Grundsatz für Autoren lautet: Schreibe nicht für Suchmaschinen, sondern für Menschen. Denn auch die Akzeptanz eines Textes beim Leser wird von Google gemessen. Und die Beliebtheit eines Textes ist ein wesentliches Ranking-Kriterium. SEO-Textgeneratoren können für eng eingrenzbare Zwecke eingesetzt werden. Aber wenn es um wirklich einzigartige Inhalte geht, sind menschliche Autoren nach wie vor überlegen.
 

Keine Zeit zum kreativen Schreiben? Setze bei uns auf Menschen statt auf Maschinen!

Jetzt kostenlos registrieren


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Micha 23. August 2020 - 10:42

Hallo,

aus Spaß habe ich mal den kostenlosen Dienst von "artikelschreiber" getestet. Im Bereich Fußball. Der erste Absatz war noch OK, danach war es nur noch kuddel muddel. Der Generator hat die Texte aus irgendeinem Sport-Live-Ticker genommen und hat dazu einige Teile der Webseite mitgeliefert.

Für mich wäre sowas noch keine Option.

Beste Grüße Michael

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Managed-Service

Sie wollen komplette Textprojekte auslagern und hochwertige Qualitätstexte erhalten? Sie interessieren sich für weitere Content-Services wie etwa Suchmaschinenoptimierung nach WDF*IDF oder die Verwaltung Ihres Blogs? Dann lernen Sie unseren Managed-Service kennen und profitieren Sie von unserem Rundum-Sorglos-Paket.

Unverbindliches Angebot anfordern!

Self-Service

Sie benötigen aktuellen Text-Content? Im Self-Service können Sie Ihren Wunschtext schnell und einfach selbst beauftragen – und das zu Top-Konditionen.

Jetzt kostenlos registrieren!

Autoren

Tausende Autoren weltweit verdienen beim Pionier unter den Textbörsen Geld mit ihren Texten. Sie entscheiden selbst, wann und wie viel sie schreiben und können sich ein flexibles Einkommen sichern. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Texte zu Geld machen.

Jetzt kostenlos registrieren!