Skip to main content

Das Textbroker-Feedback: So entsteht es und das bedeuten die Farben

Als Textbroker-Autor erhalten Sie regelmäßig Feedback zu ausgewählten Texten. Doch haben Sie sich auch schon gefragt, wie Ihre Einstufung zustande kommt und was die kryptischen Farben in Ihren kommentierten Texten bedeuten? In diesem Tutorial geben wir Ihnen einen kleinen Einblick hinter die Kulissen von Textbroker und erklären, wie Ihr Feedback entsteht und wie Sie den besten Nutzen daraus ziehen können.

Der Weg Ihrer Texte

 
Im Self-Service durchläuft ein Text verschiedene Stationen. Die von den Auftraggebern eingestellten Aufträge können Sie im OpenOrders-Pool einsehen. Sobald Sie sich für einen Text entschieden haben, nehmen Sie diesen an, schreiben ihn und geben ihn ab. Der Kunde kann nun entscheiden, ob er den Text so annehmen oder um eine Anpassung bitten möchte. Zudem kann er in einem Kommentar seine Zufriedenheit über die Zusammenarbeit mit Ihnen zum Ausdruck bringen. Sobald der Text angenommen wurde, kommt er zur Einordnung in das Textbroker-Sternesystem.

Feedback durch geschulte Editoren

 
Die Einordnung der Auftragsumsetzung übernimmt bei Textbroker ein geschultes Editoren-Team. Anhand von ausgewählten Aufträgen geben wir Ihnen wertvolle Tipps und Hilfestellungen an die Hand. In unser Feedback beziehen wir Rechtschreibung, Grammatik, Zeichensetzung, Stil sowie Textaufbau und Briefingerfüllung ein, um so zu einem ganzheitlichen Ergebnis zu kommen. Manche Anmerkungen beziehen sich auf konkrete Fehler wie beispielsweise die Groß- und Kleinschreibung, doch gerade Stilfragen können oft subjektiv bewertet werden. In solchen Fällen achten wir besonders darauf, ob der Text der Zielgruppe und der Textart entspricht und geben Ihnen Hinweise, wie Sie Ihre Texte leserfreundlicher gestalten können.
 
Auch die Zuverlässigkeit wird bei Textbroker großgeschrieben: Bitte nehmen Sie deshalb nur Aufträge an, die Sie auch in der vorgegebenen Zeit fertigstellen können. So erarbeiten Sie sich schnell einen guten Ruf bei Ihren Kunden und können mit ihnen beispielsweise hinsichtlich einer Zusammenarbeit über lukrative DirectOrders in Kontakt treten.
 
Am Ende jeder Einstufung vergeben unsere Editoren die passende Sternestufe, um für die Kunden im SelfService eine Vergleichsgrundlage zu schaffen. Anschließend erhalten Sie eine Benachrichtigungs-E-Mail, die Sie über Ihr neues Feedback informiert. Sobald Sie eine neue Einstufung erhalten, finden Sie links in Ihrem Autorenprofil die Benachrichtigung „Neues Feedback für Sie!“. Über diesen Shortcut gelangen Sie direkt zu Ihrem Feedback. Alternativ können Sie Ihre Bewertung über „Aufträge“ und „Statistiken“ einsehen. Dort klicken Sie einfach rechts auf „Details der Bewertung anzeigen“. Hier können Sie den oder die kommentierten Texte ausklappen und zudem alle bisherigen Feedbacks anschauen.

Was bedeuten die Farben?

 
Ihren kommentierten Text sehen Sie hier mit verschiedenfarbigen Markierungen. Jede Farbe kennzeichnet eine Fehlerkategorie: Blau steht für Grammatik, Grün für Rechtschreibfehler und Violett für Zeichensetzungsfehler. Stilistische Anmerkungen sind türkis hervorgehoben, Tipps zur Text- oder Satzstruktur in Pink. Allgemeine Hinweise zu Ihrem Text oder der Arbeit bei Textbroker sind orange hinterlegt. Unsere Editoren markieren die Fehler im Text, ordnen sie einer dieser Kategorien zu und versehen sie mit Hinweisen und Tipps. Die Kommentare sehen Sie, wenn Sie mit der Maus die betreffenden Textstellen anklicken. Dann öffnet sich ein kleines Fenster, in dem das Feedback und eventuell weiterführende Recherchelinks zu sehen sind. Es geht uns dabei natürlich nicht darum, Ihre Texte möglichst bunt zu färben. Vielmehr möchten wir Ihnen hilfreiche Unterstützung bieten, damit Sie eine höhere Sternestufe erreichen können.

Hilfestellungen für Autoren

 
Durch die verschiedenen Farben können Sie sich schnell einen Überblick verschaffen, welche Fehlerart in Ihren Texten überwiegt und sich gezielt in diesen Bereichen schulen. Als Hilfestellung finden Sie in unserem Expert Center hilfreiche Tutorials zu den häufigsten Fehlern und Tipps für erfolgreiche Texte. Zudem hält das Internet hilfreiche Tools bereit, die Ihre Texte auf Rechtschreibfehler und stilistische Schnitzer prüfen können. Außerdem raten wir Ihnen, Ihre Texte in einem Programm wie Microsoft Word zu verfassen. Viele Fehler können mithilfe dieser Tools vermieden werden – eine solche Prüfung ersetzt jedoch kein Wissen. Auch die beste Rechtschreibprüfung findet nicht alle Fehler. Sehen Sie sich deshalb unser individuelles Feedback genau an, so steigern Sie die Qualität Ihrer Texte weiter.
 
Wir hoffen, dass wir Ihnen den Weg Ihrer Texte und die Einstufung in das Textbroker-Sternesystem mit diesem Tutorial näher erklären konnten. Sollten Sie noch Fragen zu Ihrem Feedback oder Ihrer Arbeit bei Textbroker haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Sie erreichen unser Service-Team über autoren@textbroker.de oder telefonisch unter +49 (0) 6131 32 720 – 90.


Auch Sie wollen eine Karriere als Autor bei Textbroker starten?
Jetzt kostenlos anmelden

 
Sie haben Feedback zu diesem Artikel oder eine offene Frage? Hinterlassen Sie uns einfach einen Kommentar unter diesem Tutorial.
 


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Managed-Service

Sie wollen komplette Textprojekte auslagern und hochwertige Qualitätstexte erhalten? Sie interessieren sich für weitere Content-Services wie etwa Suchmaschinenoptimierung nach WDF*IDF oder die Verwaltung Ihres Blogs? Dann lernen Sie unseren Managed-Service kennen und profitieren Sie von unserem Rundum-Sorglos-Paket.

Unverbindliches Angebot anfordern!

Self-Service

Sie benötigen aktuellen Text-Content? Im Self-Service können Sie Ihren Wunschtext schnell und einfach selbst beauftragen – und das zu Top-Konditionen.

Jetzt kostenlos registrieren!

Autoren

Tausende Autoren weltweit verdienen beim Pionier unter den Textbörsen Geld mit ihren Texten. Sie entscheiden selbst, wann und wie viel sie schreiben und können sich ein flexibles Einkommen sichern. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Texte zu Geld machen.

Jetzt kostenlos registrieren!