Skip to main content

Guten Content optimieren

Webseiten leben von Content! Ob in textueller Form, Bilder und Grafiken, Produktvideos, oder auch interaktive Elemente – all diese Informationen müssen von Suchmaschinen gefunden und ausgewertet werden. Mit diesen 6 Punkten gestalten Sie Ihren Content so, dass er gefunden wird.

6 Wege, um gute Inhalte für Suchmaschinen zugänglicher zu machen und besseres Ranking zu erreichen

Webseiten leben von Content! Ob in textueller Form, Bilder und Grafiken, Produktvideos, oder auch interaktive Elemente – all diese Informationen müssen von Suchmaschinen gefunden und ausgewertet werden. Dies stellt teilweise eine große Herausforderung für die Suchmaschinen dar. Viele Webseiten haben aufgrund von Programmierfehlern oder schlechter Zugänglichkeit gravierende Probleme, bei Suchmaschinen gefunden zu werden.

Das Basis-Know-how zur Optimierung der Inhalte auf der Seite selbst (OnPage) kann helfen, die Inhalte in den Suchergebnissen “sichtbarer” und präsenter zu machen. Dadurch können innerhalb der Ergebnislisten bessere Positionen erreicht und somit mehr Besucher auf die eigene Webseite gelockt werden.

1. Genaue und richtige Seitentitel

Title-Tags werden noch immer als einer der wichtigsten Ranking-Faktoren von Suchmaschinen gesehen, wenn es um OnPage-SEO geht. Beim Seitentitel ist auch wichtig, dass der Title der Webseite treffend ist und sich mit den Erwartungen der Zielgruppe überschneidet. So kann die Kundenbindung einer Seite deutlich verbessert werden – die Kunden erkennen ihre Erwartungen im Title wieder und klicken gerne auf das Suchergebnis.

Tipp: So werden Ihre Titles noch besser

  • Der Title soll so gestaltet werden, dass die Klickrate innerhalb des Suchergebnisses bestenfalls steigt. Passende und klick-starke Title heben sich von anderen ab und verleiten zum Klick. An dieser Stelle ist es wichtig, den Title für den User ansprechend zu wählen.
  • AdWords-Anzeige zur Content-Optimierung
  • Variieren Sie Titles und Überschriften, um Ihre Website für verschiedene semantisch verwandte Long-Tail-Suchbegriffe zu optimieren.
  • Ausschnitt aus Newsartikel
  • Verwenden Sie grundsätzlich wichtige Keywords auch in der Seiten-URL, da Google manchmal einen Teil der URL im Title anzeigt.
  • AdWords-Anzeige

2. Authorship Markup

Für Suchmaschinen rückt der Verfasser der Inhalte im Internet immer mehr in den Vordergrund. Automatisiert erstellte und spammige Inhalte haben keine Bedeutung für die Suchenden und verursachen schlechte Rankings. Mit dem Authorship Markup hat man nun die Möglichkeit eigene Inhalte auszuzeichnen und sich bei Google als Verfasser des Contents auszuweisen.

Das Implementieren des Autorship Markups auf der Webseite ist recht trivial und bedarf nur wenigen Handgriffen. Es gibt mehrere Tutorials und Videos wie z. B. hier. Erscheint einmal das Autoren-Bild in den Suchergebnissen, fällt das dem Nutzer sofort ins Auge.

Tipp: So werden Sie bei Google noch besser geklickt

Spielen Sie mit Ihrem Profilbild bei Google Plus. Versuchen Sie, das Bild ansprechender zu gestalten oder versuchen Sie dem Bild eine neue Form zu geben.
Google SERP-Resultat

3. Die Länge des Inhalts

Häufig stellen sich Webmaster die Frage, wie lange eigentlich ein guter Content ist und wie viel man minimal schreiben müsste, um gute Rankings zu erreichen. Prinzipiell sollte ein Inhalt einen klaren Mehrwert bieten und – Hand aufs Herz – zu jedem Thema kann man unendlich viele Informationen beschaffen, ausführlich recherchieren und weiterführende Quellen aufführen. Schreiben Sie so viel Inhalt, wie Ihre Leser für notwendig halten. Wichtig ist, dass man nicht dazu neigt den Inhalt künstlich mit nichtssagenden Absätzen zu “strecken”. Reichern Sie lieber Ihre Inhalte um Rich-Media Elemente, wie Videos oder Bilder, an. Ist der Content um viele Elemente erweitert, wird dieser von Usern gern geklickt, gelesen und geteilt – dann sind Sie auch auf der sicheren Seite.

Tipp: So wird Ihr Inhalt noch besser

  • Benutzen Sie Bilder, Videos, Tabellen und Übersichtsgrafiken.
  • Schauen Sie, welche Inhalte Ihre Mitbewerber erstellt haben und seien Sie besser.
  • Schreiben Sie längere, gehaltvolle Texte mit Mehrwert.

4. “Engagement” der Benutzer (UGC)

Engagement kommt aus dem Englischen und bezeichnet die Beteiligung der User an den Inhalten. Das Ziel: Ermutigen Sie Ihre Besucher sich auf die Diskussionen  innerhalb Ihres Website-Contents (User-Kommentare, Bewertungen, Upvotes usw.) einzulassen. Provozieren Sie ihre Leser und stoßen Sie Diskussionen an. Google bewertet den Inhalt vor allem nach seinem Nutzen. Ist ein Beitrag reich an Kommentaren und Diskussionspunkten, ist dieser vermutlich für User relevanter, da noch viel mehr Inhalt darin steckt als der geschriebene Beitrag.

Tipp: So verbessern Sie das Engagement der Nutzer

  • Versuchen Sie, eine Interaktion durch Wettbewerbe oder Angebote zu erzeugen
  • Implementieren Sie am Ende Ihres Artikels einen Call-to-Action-Button, wie z. B. „Wir würden gerne Ihre Meinung erfahren“
  • Moderieren Sie und antworten Sie auf Kommentare, erzeugen Sie Kontroversen

5. Social Signals

Google ist nach wie vor stark abhängig von sozialen Daten und hat das Ziel, beliebte Seiten, die up to date sind, zu identifizieren. Wenn Sie viele soziale Signale an die Inhalte anknüpfen können, werden Sie auch solide Chancen im Ranking haben. Zwar haben sie noch keinen direkten Einfluss auf das Ranking und sind keine offiziell bestätigten Ranking-Faktoren, jedoch erzeugen sie bereits jetzt positive Auswirkungen auf die Positionen in den Suchergebnissen.

Tipp: So bekommen Sie mehr Social Signals

  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Inhalte wirklich nützlich und share-würdig sind.
  • Machen Sie das Social Sharing zugänglich: Platzieren Sie Social Buttons prominent und gut sichtbar.
  • Guter Content wird häufiger geteilt, erzeugen Sie Buzz mit Ihren Inhalten.

6. Datenstrukturierung mit Schema.org und Microdata

Datenstrukturierung könnte wirklich eine große Rolle für die Zukunft der Suchmaschinen-Optimierung spielen. Viele Experten glauben, dass dieser Optimierungsprozess sich positiv auf Seiten auswirkt und dass immer bessere Platzierungen erreicht werden als bei anderen Websites, die diese Auszeichnung noch nicht im Einsatz haben.

Schemas werden mit Hilfe von Tags auf den Webseiten platziert, um Suchmaschinen zu zeigen, um welche Art Informationen es sich bei dem Inhalt handelt. Informationen wie Bewertungen, Events, Termine sind prominente Beispiele. Ist der Inhalt im Quellcode entsprechend ausgezeichnet, tut sich die Suchmaschine deutlich leichter Inhalte zu interpretieren und diese an relevanten Stellen dem Nutzer zu präsentieren. Das Gute dabei – die Auszeichnung von Daten wird von Google, ähnlich wie bei Authorship-Markup, in den Suchergebnislisten hervorgehoben.

Tipp: So strukturieren Sie Ihre Daten

  • Informieren Sie sich auf Schema.org darüber, welche Auszeichnungen es gibt.
  • Google braucht eine Weile, die strukturierten Daten zu erkennen – warten Sie ein paar Wochen.
  • Informationen rund um das Thema aus erster Hand

Alles in einem

Um Content für Suchmaschinen fit zu machen, bedarf es nicht nur Kreativität und aufwendiger Arbeit, sondern auch ein paar technischer Kniffe. Befolgt man jedoch einige Punkte, kann man schon innerhalb von kurzer Zeit in den Suchergebnissen weiter nach oben kommen. Fangen Sie klein an und arbeiten Sie sich Schritt für Schritt vor, bis Ihr Content gut optimiert ist und anschließend konvertiert. Viel Erfolg!

Irina Hey ist seit Jahren eine leidenschaftliche Suchmaschinenoptimiererin und ist bei OnPage.org für Online Marketing, Kommunikation und PR verantwortlich.

Irina Hey bei Google+


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Managed-Service

Sie wollen komplette Textprojekte auslagern und hochwertige Qualitätstexte erhalten? Sie interessieren sich für weitere Content-Services wie etwa Suchmaschinenoptimierung nach WDF*IDF oder die Verwaltung Ihres Blogs? Dann lernen Sie unseren Managed-Service kennen und profitieren Sie von unserem Rundum-Sorglos-Paket.

Unverbindliches Angebot anfordern!

Self-Service

Sie benötigen aktuellen Text-Content? Im Self-Service können Sie Ihren Wunschtext schnell und einfach selbst beauftragen – und das zu Top-Konditionen.

Jetzt kostenlos registrieren!

Autoren

Tausende Autoren weltweit verdienen beim Pionier unter den Textbörsen Geld mit ihren Texten. Sie entscheiden selbst, wann und wie viel sie schreiben und können sich ein flexibles Einkommen sichern. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Texte zu Geld machen.

Jetzt kostenlos registrieren!