Skip to main content

Die 42 wichtigsten Content-Marketing-Studienergebnisse 2017

Auch 2017 sind wieder einige interessante Studien rund um Content-Marketing erschienen. Wir haben die 42 wichtigsten Ergebnisse recherchiert und zusammengefasst.

Hand hält Handy mit Statistiken

 
 

Isabel KielyIsabel Kiely, Senior Content & Community Manager, Textbroker
-> ca. 8 Minuten Lesedauer

 

Schon wieder ist ein Content-Jahr rum. Wir haben erneut 42 Studienergebnisse rund um Content-Marketing aus dem vergangenen Jahr für Sie zusammengestellt. So entgeht Ihnen kein wichtiges Content-Detail und Sie sind fit für den Start in ein erfolgreiches Jahr 2018.

 

Erwartungen an Content


 
1. 84 % der Verbraucher erwarten, dass Marken Content produzieren. Doch nur 40 % der globalen Marken bieten Content, der die Bedürfnisse der Verbraucher befriedigt.

Quelle: Havas Meaningful Brands 2017

 

2. Verbraucher in Deutschland bevorzugen informierende und lehrreiche Inhalte.

 

3. 50 % der Verbraucher in Deutschland erwarten, dass Marken Newsletter und Video-Content anbieten.

Quelle: The Future of Content Marketing, HubSpot

 

Content-Organisation und -Outsourcing


 

4. Die meisten B2B- und B2C-Unternehmen in Deutschland haben ein internes Content-Team, das aus 1-3 Mitarbeitern besteht. Häufig arbeitet es mit externen Dienstleistern zusammen.

Quelle: Content-Marketing-Studie 2017, Suxeedo

 

5. 56 % der B2B-Unternehmen in den USA lagern mindestens eine Content-Marketing-Aktivität wie Content-Kreation, Content-Promotion oder Content-Messung aus.

Quelle: B2B Content Marketing 2018, Content Marketing Institute

 

6. Vielen Firmen fällt es schwer, passende Freelancer zu finden. Doch nur 16 % der Unternehmen greifen bisher auf digitale Plattformen zurück, um geeignete Freiberufler zu finden.

Quelle: Adecco

 

Pfeile zeigen nach oben

 

Content-Erfolg


 

7. Über 72 % der B2B-Unternehmen können mit Zahlen belegen, wie sie durch Content-Marketing das Engagement ihrer Nutzer und die Anzahl ihrer Leads gesteigert haben.

 

8. 63 % der B2B-Unternehmen geben an, dass sich der Erfolg ihres Content-Marketings gegenüber dem Vorjahr verbessert hat. Dies liege vor allem an drei Faktoren: qualitativ hochwertigere und effizientere Content-Kreation (78 %), bessere Strategie (72 %) und verbesserte Content-Distribution (50 %).

Quelle: B2B Content Marketing 2018, Content Marketing Institute
 

Content-Arten


 

9. Die Top 3 der Content-Arten, die B2B-Unternehmen in den USA für ihr Content-Marketing einsetzen:

  • Social-Media-Posts (94 %)
  • Case Studies (73 %)
  • Videos (72 %)

 

Types of Content B2B Marketers Use

 

Quelle: B2B Content Marketing 2018, Content Marketing Institute

 

10. Für die Erreichung der Content-Ziele von B2B-Unternehmen sind E-Books, Whitepaper/Case Studies und Social-Media-Posts besonders effektiv.

Quelle: B2B Content Marketing 2018, Content Marketing Institute

 

11. B2B- und B2C-Unternehmen in Deutschland setzen als Content-Formate am häufigsten Videos, Fachartikel und Bilder ein.

Quelle: Content-Marketing-Studie 2017, Suxeedo

 

12. Videos sind unter den Content-Arten am einprägsamsten, gefolgt von Artikeln und Präsentationen.

Quelle: Science of Attention Report, Prezi

 

13. Guter Video-Content bringt 66 % der Befragten dazu, nach weiteren Inhalten des Produzenten zu suchen.

 

14. Social-Media-Videos sollten kurz, unterhaltsam, lustig oder lehrreich und nicht zu werblich sein.

Quelle: The Future of Content Marketing, HubSpot

 

 

Welche Art von Social-Media-Videos gefallen Ihnen am besten?

 

Quelle: The Future of Content Marketing, HubSpot
 

Content-Kanäle


 

15. Die Mehrheit der B2B-Marketer in den USA setzt LinkedIn, Twitter und Facebook für das Content-Marketing ein.

 

16. Als besonders effektiven Content-Marketing-Kanal bewerten B2B-Unternehmen mit Abstand LinkedIn (78 %).

 

17. Ein knappes Drittel der B2B-Unternehmen setzt Instagram und Google+ ein, Snapchat nutzen lediglich 3 Prozent.

Quelle: B2B Content Marketing 2018, Content Marketing Institute

 

18. Zwei Drittel der Verbraucher suchen zuerst die Unternehmenswebsite auf, wenn sie mehr über ein Unternehmen erfahren wollen.

 

19. Um sich über Produkte zu informieren, die sie kaufen wollen, steuern 74 % der Deutschen zuerst Suchmaschinen an, gefolgt von der Unternehmenswebsite (36 %).

 

20. Wenn es um neue Trends geht, lassen sich vor allem jüngere Verbraucher über Facebook und YouTube inspirieren.

Quelle: Future of Content Marketing, HubSpot

 

21. 2017 wollten 48 % der Unternehmen YouTube, 46 % Facebook-Video und 37 % Instagram neu in ihre Content-Strategie integrieren.

Quelle: B2B Content Marketing 2018, Content Marketing Institute

 

 

iPad mit Bildschirmaufschrift Finance

 

Content-Budgets


 

22. Im Durchschnitt geben B2B-Unternehmen 26 % ihres Marketing-Budgets für Content-Marketing aus.

 

23. Die im Content-Marketing erfolgreichsten Unternehmen investieren durchschnittlich 40 % ihres Marketing-Budgets in Content. Die am wenigsten erfolgreichen geben nur 14 % ihres Marketing-Budgets für Inhalte aus.

Quelle: B2B Content Marketing 2018, Content Marketing Institute

 

Content-Erstellung


 

24. Für 70 % der B2B-Unternehmen ist Content-Qualität wichtiger als Content-Quantität.

 

25. Für 94 % hat bei der Content-Produktion höchste Priorität, dass der Content faktenbasiert und glaubwürdig ist.

 

26. 72 % der B2B-Firmen achten bei der Content-Erstellung besonders darauf, wie die Inhalte die Nutzererfahrung mit dem Unternehmen beeinflussen.

Quelle: B2B Content Marketing 2018, Content Marketing Institute

 

Content-Distribution


 

27. Für die Verbreitung ihres Contents setzen 93 % der B2B-Unternehmen E-Mails ein, dicht gefolgt von Social-Media-Plattformen (92 %).

Quelle: B2B Content Marketing 2018, Content Marketing Institute

 

28. Nur 29 % der Markenhersteller verschicken nach dem Opt-in eine Willkommens-E-Mail zur Begrüßung.

Quelle: E-Mail-Marketing von großen Marken, Absolit Consulting

 

29. 72 % der Unternehmen gaben 2017 wesentlich mehr für Social Advertising aus als im Vorjahr.

 

30. 79 % der Unternehmen wollen ihr PPC-Budget 2018 steigern.

Quelle: The State of PPC 2017-2018, Hanapin Marketing
 

Content-Messung


 

31. 87 % der B2B-Marketer nutzen Analytics-Tools zur Messung ihres Content-Erfolgs.

 

32. 65 % der B2B-Marketer messen den ROI ihres Content-Marketings nicht oder sind unsicher, ob sie den Content-Marketing-ROI messen. Die häufigsten Gründe dafür: es sei nicht gefordert, es sei zu schwierig oder sie wüssten nicht, wie es gehe.

Quelle: B2B Content Marketing 2018, Content Marketing Institute

 

33. Fast die Hälfte der Unternehmen in Deutschland hat noch keine KPIs für ihr Content-Marketing definiert.

 

34. Lead-Generierung und Page-Views sind die am meisten genutzten KPIs für das Content-Marketing in deutschen Unternehmen.

Quelle: Content-Marketing-Studie 2017, Suxeedo
 

Content-Ziele und Herausforderungen


 

35. Kundenbindung, Steigerung der Marken- und Unternehmensbekanntheit sowie Neukundenakquise sind die häufigsten Ziele, die deutsche Unternehmen mit Content-Marketing verfolgen.

Quelle: Content-Marketing-Studie 2017, Suxeedo

 

36. Die größten Prioritäten im Inbound-Marketing waren für Unternehmen 2017 die Verbreitung von Inhalten, die Verbesserung der SEO-Präsenz und die Erstellung von Bloginhalten.

 

37. Die größten Herausforderungen im Marketing waren 2017, genügend Traffic und genügend Leads zu generieren (64 %), den ROI der Marketing-Aktivitäten nachzuweisen (36 %), das Team weiterzubilden (30 %) und die Website zu managen (27 %).

 

 

State of Inbound Marketing Herausforderungen

 

Quelle: State of Inbound Marketing 2017 D/A/CH, HubSpot

 

38. Im Schnitt kennt ein Viertel der KMUs gängige SEO-Techniken nicht. 21 % der KMUs wissen zudem nicht, wie wichtig Bloggen und Content-Erstellung für SEO sind.

Quelle: What do Small Businesses Know About SEO?, HigherVisibility

 

Content-Marketing Ausblick


 

39. Für 88 % der Marketing-Entscheider in deutschen Unternehmen ist Content-Marketing ein fester Bestandteil der Marketing-Kommunikation.

 

40. 83 % der Unternehmen schätzen die künftigen Potenziale von Content-Marketing als hoch bis sehr hoch ein.

Quelle: Content-Marketing-Studie 2017, Suxeedo

 

41. 38 % der Unternehmen gehen davon aus, dass ihr Content-Marketing-Budget in den nächsten 12 Monaten steigen wird. Bei 46 % wird es ungefähr gleichbleiben.

Quelle: B2B Content Marketing 2018, Content Marketing Institute

 

42. 72 % der Verbraucher würden zukünftig Messenger-Dienste wie WhatsApp und den Facebook Messenger nutzen, um eine schnelle Rückmeldung von Unternehmen zu erhalten.

Quelle: Future of Content Marketing, HubSpot

 

Fazit


 

Content-Marketing hat sich 2017 weiter als fester Bestandteil der Marketing-Kommunikation etabliert. Besonders Videos lagen 2017 im Trend und viele Unternehmen nutzten das Potenzial von YouTube, Facebook Live und Instagram für ihre Content-Aktivitäten.

 

Nachholbedarf besteht oftmals noch beim Thema Messung der Content-Aktivitäten. Die Bandbreite reicht je nach Unternehmen vom Definieren geeigneter Erfolgs-KPIs bis zur professionellen Messung des Returns on Content-Investments. Hier ist langfristig mit klareren Strategien zu rechnen.

 

Herausforderungen im Content-Bereich bleiben das Finden geeigneter Freelancer, die Erstellung relevanten Contents sowie die Verbesserung der SEO-Präsenz. Gerade in vielen kleinen und mittleren Unternehmen sind die Themen professionelle Suchmaschinenoptimierung und Content-Marketing noch nicht richtig angekommen.

 

Wie sah das Ganze im Vorjahr aus? Hier können Sie einen Blick auf die Ergebnis-Sammlung aus dem Vorjahr werfen. Und hier geht es zu den aktuellen Content-Marketing-Studienergebnissen.

 

 

 

 

Treten Sie über 53.000 Kunden weltweit bei und nutzen Sie Textbroker für Ihr Content-Marketing.

Jetzt kostenlos anmelden


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Ferienwohnung Duhnen 30. Januar 2018 - 11:09

Sehr guter Artikel, einige Aspekte habe ich bislang vernachnässigt oder es war mir gar nicht bekannt.
Es gibt viel zu tun!

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Managed-Service

Sie wollen komplette Textprojekte auslagern und hochwertige Qualitätstexte erhalten? Sie interessieren sich für weitere Content-Services wie etwa Suchmaschinenoptimierung nach WDF*IDF oder die Verwaltung Ihres Blogs? Dann lernen Sie unseren Managed-Service kennen und profitieren Sie von unserem Rundum-Sorglos-Paket.

Unverbindliches Angebot anfordern!

Self-Service

Sie benötigen aktuellen Text-Content? Im Self-Service können Sie Ihren Wunschtext schnell und einfach selbst beauftragen – und das zu Top-Konditionen.

Jetzt kostenlos registrieren!

Autoren

Tausende Autoren weltweit verdienen beim Pionier unter den Textbörsen Geld mit ihren Texten. Sie entscheiden selbst, wann und wie viel sie schreiben und können sich ein flexibles Einkommen sichern. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Texte zu Geld machen.

Jetzt kostenlos registrieren!