Skip to main content

Content-Marketing-Studie: Was erfolgreiche Unternehmen anders machen

Welchen Anteil ihres Marketing-Budgets investieren Unternehmen in Content Marketing? Welche Kanäle sind am effektivsten für die Content-Distribution? Und welche Kennzahlen sind am wichtigsten, wenn es darum geht, den Content-Erfolg zu bewerten? Das und mehr geht aus der aktuellen Studie „B2B Content Marketing 2016” des US-amerikanischen Content Marketing Institutes hervor.

Nur 30 % der B2B-Unternehmen bezeichnen ihre Content-Aktivitäten als effektiv. 55 % wissen dagegen nicht, wie erfolgreiches Content Marketing umgesetzt wird, so ein Ergebnis der Studie. Woran das liegt? Firmen, die erfolgreich Content-Marketing betreiben, machen der Studie zufolge einiges anders:

  • Sie haben eine klare Vision davon, wie Content-Marketing-Erfolg aussieht.
  • Sie kommunizieren häufiger mit ihrem Team.
  • Sie dokumentieren ihre Content-Strategie und ihr redaktionelles Leitbild.
  • Sie experimentieren mit mehr Kanälen.
  • Sie investieren mehr in Content Marketing.

So haben 61 % der Unternehmen, die effektives Content Marketing betreiben, einmal pro Woche oder öfter ein Meeting (virtuell oder persönlich), in dem es um die Content-Aktivitäten geht. 48 % der effektivsten Unternehmen haben ihre Content-Strategie schriftlich festgehalten und 49 % verfügen über ein redaktionelles Leitbild.

Obwohl bereits die letzte CMI-Studie zeigte, wie wichtig es ist, eine Content-Strategie schriftlich zu dokumentieren, haben nach wie vor nur 32 % der Unternehmen ihre Content-Strategie festgehalten. Damit ist der Anteil derer, die ihre Content-Strategie schriftlich fixieren, sogar leicht gesunken.

Anteil an Marketern mit dokumentierter Content-Strategie

Im Durchschnitt geben B2B-Unternehmen ein knappes Drittel ihres Marketing-Budgets für Content Marketing aus. Hier zeigt sich: Mehr in Content Marketing zu investieren scheint sich zu lohnen. So setzen Unternehmen, die ihr Content Marketing als sehr effektiv bezeichnen, durchschnittlich 42 % ihres Marketing-Budgets für Content Marketing ein. Bei Unternehmen, die ihre Content-Aktivitäten als wenig effektiv betrachten, liegt der Anteil mit nur 15 % deutlich darunter.

Firmen, die sehr erfolgreiches Content Marketing betreiben, setzen im Durchschnitt 15 verschiedene Content-Formate ein. Für die Distribution ihres Contents nutzen sie dabei durchschnittlich 7 Social-Media-Kanäle und 4 bezahlte Methoden.

Gleiche Herausforderungen, andere Ziele

Die größten Herausforderungen, die Unternehmen beim Content Marketing haben, lauten nach wie vor:

  • relevante Inhalte erstellen
  • kontinuierlich Content produzieren
  • und die Effektivität des Contents messen.

Die Ziele, die Unternehmen mit ihren Content-Aktivitäten verfolgen, haben sich gegenüber dem Vorjahr allerdings etwas verändert. Waren Markenbekanntheit und User-Engagement im letzten Jahr noch unter den Top 3, stehen inzwischen Lead-Generierung und Sales an der Spitze der Content Marketing-Ziele.

Unternehmensziele für Content Marketing

Entsprechend sind die drei wichtigsten Kennzahlen zur Messung des Content-Erfolgs die Qualität der Leads (87 %), die Verkäufe (84 %) und die Conversion Rate (82 %).

Doch auch die Anzahl an Leads, der Website Traffic und das SEO-Ranking befinden sich weiterhin unter den Top 10 der häufigsten Metriken zur Messung des Content-Erfolgs.

Wichtigste Metriken zur Content-Messung

Auf die richtigen Formate und Kanäle setzen

An den verwendeten Content-Arten und Kanälen hat sich gegenüber dem Vorjahr nicht allzu viel verändert. Allerdings haben sich die Einschätzungen der Unternehmen, welche Kanäle am effizientesten sind, etwas gewandelt.

13 verschiedene Formate setzen die Unternehmen im Durchschnitt für ihr Content Marketing ein. Die Top 3 bilden Social-Media-Content, Case Studies und Blogartikel. Besonders Case Studies erfreuen sich wachsender Beliebtheit – und werden neben Live-Veranstaltungen und Webinaren auch als besonders effektives Content-Marketing-Instrument gesehen.

Verwendete Content-Formate im B2B-Bereich

Durchschnittlich nutzen die Unternehmen wie im Vorjahr 6 Social-Media-Kanäle, um ihren Content zu distribuieren. Die Top 3 bilden dabei LinkedIn (94 %), Twitter (87 %) und Facebook (84 %).

Als am effektivsten werden  LinkedIn, Twitter und YouTube betrachtet. Nur noch 32 % bezeichnen Facebook als effektiven Kanal für ihre Content-Aktivitäten. Bei Google Plus liegt der Wert mit 13 % sogar noch darunter.

Bezahlte Methoden

Im Durchschnitt setzen die befragten Unternehmen 3 verschiedene bezahlte Methoden zur Content-Distribution ein.

An der Spitze liegt wie im letzten Jahr Suchmaschinenwerbung, gefolgt von Offline-Werbung (wie etwa Printanzeigen) und Bannerwerbung. Am stärksten gestiegen ist der Einsatz von Promoted Posts. So werben bereits 52 % der Firmen mit Promoted Tweets oder anderen bezahlten Posts in Social Media.

Die effektivsten bezahlten Methoden zur Content-Distribution sind den Befragten zufolge Suchmaschinenwerbung, Promoted Tweets und Content Discovery Tools wie Outbrain.

Top-Prioritäten für 2016

Auf die Frage „Was sind die Top-Prioritäten Ihrer Content-Verantwortlichen für das nächste Jahr?” nannten die Befragten am häufigsten folgende Punkte:

  • mehr fesselnden Content produzieren (72 %)
  • besser verstehen, welcher Content effektiv ist und welcher nicht (65 %)
  • bessere Wege finden, Content wiederzuverwerten (57 %)

Nur zwei Prozent der Unternehmen wollen 2016 weniger Content erstellen als in diesem Jahr. 76 % der Unternehmen planen dagegen, 2016 mehr Content zu produzieren.

Dabei wäre es gut, wenn sie neben klaren Strategien und Prozessen den Rat beherzigen, den Robert Rose vom Content Marketing Institute jüngst den Teilnehmern der Content World gab:

„Ziel eines jeden Content-Produkts sollte es sein, eine bemerkenswerte Erfahrung für den Kunden zu kreieren.”

Für die Studie wurden 1.521 B2B-Marketer in Nordamerika befragt.


Ähnliche Beiträge


Kommentare

59215 6. Januar 2016 - 9:40

Interessante und nachvollziehbare Infos!

Danke!

Jelena Reitz von www.therapie-portal.de

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Managed-Service

Sie wollen komplette Textprojekte auslagern und hochwertige Qualitätstexte erhalten? Sie interessieren sich für weitere Content-Services wie etwa Suchmaschinenoptimierung nach WDF*IDF oder die Verwaltung Ihres Blogs? Dann lernen Sie unseren Managed-Service kennen und profitieren Sie von unserem Rundum-Sorglos-Paket.

Unverbindliches Angebot anfordern!

Self-Service

Sie benötigen aktuellen Text-Content? Im Self-Service können Sie Ihren Wunschtext schnell und einfach selbst beauftragen – und das zu Top-Konditionen.

Jetzt kostenlos registrieren!

Autoren

Tausende Autoren weltweit verdienen beim Pionier unter den Textbörsen Geld mit ihren Texten. Sie entscheiden selbst, wann und wie viel sie schreiben und können sich ein flexibles Einkommen sichern. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Texte zu Geld machen.

Jetzt kostenlos registrieren!