Skip to main content

Autorin des Monats Januar: federzart

Unsere Autorin federzart hat ein Physik-Diplom in der Tasche und viel Erfahrung im Projektmanagement. Was Sie antreibt und warum Textbroker dabei die ideale Spielwiese ist, erklärt sie im Interview.

Autor-des-Monats-Siegel


Eine gehörige Portion kindlicher Neugier und das Bedürfnis, immer mehr von der Welt zu erfahren, sind es, was federzart antriebt. Bei Textbroker hat sie dafür die ideale Spielwiese gefunden: Immer neue Themen, Textarten und Projekte sorgen dafür, dass so schnell keine Langeweile bei der Autorin aus dem Süden Österreichs aufkommt.  

Erzählen Sie uns doch etwas über sich:

 
Als Kleinkind soll ich meine Umgebung mit der ewigen Frage nach dem „Warum“ genervt haben, wie wohl jedes Kind in diesem Alter. Nur hat mich diese kindliche Neugier nie wirklich verlassen. Mein Physikstudium war die natürliche Folge dieses Wissensdurstes. Ich lernte in dieser Zeit, warum der Himmel blau ist (Streuung) und „was die Welt im Innersten zusammenhält“ (Quarks und Gluonen). Doch selbst meine Suche nach Elementarteilchen am DESY in Hamburg konnte meinen Wissensdrang nicht stillen.
 
Während des Studiums begann eine neue Technologie Gestalt anzunehmen, die ich ausgesprochen interessant fand. Diese neue Technologie, die von den Benutzern einfach nur „das Internet“ genannt wurde, brachte mich nach meinem Diplom-Abschluss in die Wirtschaft.
 
Gerade das IT-Projektmanagement war eine interessante und harte Schule. Dort zeigte sich, welche Schwierigkeit Menschen mit der Beschreibung von Technik haben, selbst wenn sie diese jeden Tag benutzen. Diese Sprachbarriere existiert in beide Richtungen, da viele Techniker eine präzise, aber den Menschen völlig fremde Fachsprache benutzen. An dieser Schnittstelle lernte ich, zwischen Menschen zu vermitteln, die in derselben Sprache mit völlig unterschiedlichen „Dialekten“ sprechen.

Wie sind Sie zu Textbroker gekommen?

 

An das Texten bin ich eher zufällig gekommen, zu Textbroker hat mich eine gezielte Recherche geführt.

 
Erwähnte ich schon, dass ich neugierig bin? Ich wollte Online-Aufgaben ausprobieren und landete bei einer Plattform, die eine große Bandbreite an Aufgaben bot. Filmen die passenden Bücher durch Klicken zuzuordnen, hat mein Interesse nicht lange halten können. Das Verfassen von Produktbeschreibungen hingegen hat mich, zu meinem eigenen Erstaunen, interessiert. 250 Worte über ein Sitzkissen mögen langweilig klingen, stachelten aber meinen Ehrgeiz an, mir möglichst viele Situationen auszudenken, wie ein Käufer mit einem Sitzkissen umgeht. Ein Sitzkissen zum Kuscheln im Winter am wärmenden Kamin wird in den Szenen des Kopfkinos zu einem Requisit, auf dem eingerollt eine Katze schläft oder ein Protagonist an einer heißen Tasse Kakao nippt. Und plötzlich wurde aus diesem eher langweiligen Produkt ein interessanter Gegenstand, bei dem beschreibende Worte nicht versiegen wollten.
 
Als klar war, dass ich mehr schreiben wollte, begab ich mich auf die Suche nach einer Plattform, die ihren Schwerpunkt auf das Verfassen von Texten legt und bei der Kunden und Autoren gleichermaßen zufrieden sind. Das brachte mich zur Pforte von Textbroker, wo ich mit Reisedestinationen viel spannendere Produkte in schöne Worte verpacken durfte. Wissen Sie, wie viele Länder dadurch auf meiner Da-muss-ich-unbedingt-hin-Liste gelandet sind?

Mit Ihren Reisetexten entführen Sie die Leser in andere Welten. Wie gelingt es Ihnen, ferne Ziele so ansprechend zu beschreiben, dass man am liebsten die Koffer packen würde?

 
Es freut mich, dass die Texte dem einen oder anderen menschlichen Leser Freude bereiten und nicht ausschließlich Computern zur Suchmaschinenoptimierung taugen.
 
Für die Qualität der Texte sind meines Erachtens zwei Gründe verantwortlich:
 
a) Recherche: Ich habe den Vorteil, recht schnell lesen zu können und so schnell an eine Flut an Informationen zu kommen. Dabei ignoriere ich die Wikipedia weitgehend und konzentriere mich auf Erfahrungen und Erlebnisse von Reisenden aus der Zielgruppe, die bereits an dem jeweiligen Ort waren. Was haben diese Menschen an dem Urlaubsort gemacht, was haben sie erlebt und was haben sie gegessen und getrunken? Kurzum, wovon erzähle sie ihren Freunden und Bekannten, wenn sie von ihrer Reise zurückkehren?
 
b) Alle Sinne einsetzen: Ich versuche, über alle Sinne zu schreiben. Was gibt es an Sehenswürdigkeiten, was sticht in der Natur heraus und was bedeutet dieses kunterbunte Treiben dort auf dem Marktplatz? Was hören die Menschen vor Ort, bestimmte Lieder oder vielleicht das Meeresrauschen? Für das Gefühl sind Beschreibungen des Wetters hilfreich, ob es windig beim Surfen war oder die Sonne auf der Haut brannte. Der Geschmack erklärt sich meist über ein typisches Getränk oder eine kulinarische Köstlichkeit der Region. Geruch erzeugt ja bekanntlich die meisten Emotionen. In welchen Monaten duftet Jasmin eigentlich?
 
Das beides liefert meist schon mehr als genug Material, das ich nur noch in ein Gewand aus hübschen Worten hüllen muss. Hänge ich da mal fest, starte ich ein Ping-Pong-Spiel der Worte mit meinem Mann, das so lange geführt wird, bis sich alle widerspenstigen Worte gehorsam in einen gut lesbaren Satz einfügen.

Welche Text-Vorsätze haben Sie für das neue Jahr? An welche neuen Themen oder Textarten wollen Sie sich 2017 herantrauen?

 
Oh, das ist eine gute Frage und gar nicht leicht zu beantworten. Zunächst habe ich gerade erst mit Reisebeschreibungen angefangen. Meine mentalen Koffer möchte ich so schnell noch nicht auspacken und wieder auf den Schrank zurückstellen. Auf zwei Gebieten möchte ich meinen Wirkungskreis jedoch erweitern.
 
Zum einen Ratgeber: Einer meiner allerersten Texte bei Textbroker war ein Ratgeber. Das hat nicht nur mir Spaß gemacht, auch der Kunde war begeistert. Daran möchte ich 2017 gerne anknüpfen und weitere Texte in diesem Gebiet schreiben.
 
Zum anderen IT und Technik: Das sind Themen, mit denen ich mich inhaltlich gut auskenne. Normalerweise sind diese Texte sehr sachlich und trocken, doch ich werde meine Augen nach Gelegenheiten offen halten, ihnen ein bisschen „Seele“ und etwas frischen Wind einhauchen zu dürfen.
 


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Managed-Service

Sie wollen komplette Textprojekte auslagern und hochwertige Qualitätstexte erhalten? Sie interessieren sich für weitere Content-Services wie etwa Suchmaschinenoptimierung nach WDF*IDF oder die Verwaltung Ihres Blogs? Dann lernen Sie unseren Managed-Service kennen und profitieren Sie von unserem Rundum-Sorglos-Paket.

Unverbindliches Angebot anfordern!

Self-Service

Sie benötigen aktuellen Text-Content? Im Self-Service können Sie Ihren Wunschtext schnell und einfach selbst beauftragen – und das zu Top-Konditionen.

Jetzt kostenlos registrieren!

Autoren

Tausende Autoren weltweit verdienen beim Pionier unter den Textbörsen Geld mit ihren Texten. Sie entscheiden selbst, wann und wie viel sie schreiben und können sich ein flexibles Einkommen sichern. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Texte zu Geld machen.

Jetzt kostenlos registrieren!